So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 32100
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin 63, habe einen Freund, der mir Geld

Kundenfrage

Guten Tag, ich bin 63 , habe einen Freund, der mir Geld schenken möchte. Er ist 70, falls er stirbt, können seine Kinder aus erster Ehe (zwei, er war ein zweites Mal verheiratet, Frau verstorben) , das Geld zurückverlangen, auch wenn sie selbst genügend erben.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Danke NIedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: z.B.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Ein klares Nein!

 

Wenn Ihnen Ihr Freund das Geld geschenkt hat und Sie das Geld auch erhalten haben, dann können die Erben das Geld von Ihnen nicht zurückverlangen. An dies Schenkung sind die Erben gebunden.

 

Eine Ausnahme würde allenfalls dann bestehen, wenn Ihr Freund zum Zeitpunkt der Schenkung geschäftsunfähig wäre. Dies müssten die Erben aber dann in Nachweis bringen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt