So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 30358
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Folgender Fall: meine Frau ist gestorben, es existiert weder

Diese Antwort wurde bewertet:

folgender Fall: meine Frau ist gestorben, es existiert weder ein Testament noch irgendwelche Vollmachten, weil ich und meine 3 Kinder uns einig sind. Es würde also die gesetzliche Erbfolge greifen. Jetzt aber wollte ich eines Ihrer Konten kündigen und das Geld verteilen. Die Bank stellt sich quer und verlangt einen Erbschein, der nach meinen Recherchen wahrscheinlich teurer ist als das Bankguthaben, da Haus- und Grundbesitz vorhanden ist. Ohne Erbschein frieren die das Konto ein und verdienen mit diesem Geld, indem Sie es weiterverleihen, Unsereins ist machtlos, wir stehen im Regen! Was kann man dagegen tun?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: nein. Wie gesagt, wir sind uns einig. Wenn ich sterbe, sollen die Kinder das Vermögen unter sich aufteilen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass die Ansicht der Bank rechtlich nicht zu beanstanden ist.

 

Banken und Versicherungen verlangen regelmäßig einen formellen Nachweis der Erbenstellung: Dies kann das gerichtliche Eröffnungsprotokoll eines Testaments oder ein notarielles Testament selbst sein.

 

Fehlt es daran - wie hier -, so muss leider zwingend ein Erbschein vorgelegt werden, denn nur dieser weist den Inhaber rechtlich als Erben nach dem verstorbenen Erblasser aus (§ 2365 BGB).

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
was ist, wenn meine Kinder das Erbe ausschlgen?

Vielen Dank für das Telefonat.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt