So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 12461
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Folgender Fall: Meine Eltern hatten ein Berliner Testament

Diese Antwort wurde bewertet:

Folgender Fall:
Meine Eltern hatten ein Berliner Testament gemacht und sich gegenseitig zum Erben eingesetzt, danach uns zwei Kinder. Mein Vater verstarb vor drei Jahren und meine Mutter hat alles geerbt. Mein Bruder hat seit dem Tod meines Vaters den Kontakt abgebrochen
.
Meine Mutter hat das Haus 2017 verkauft und eine Eigentumswohnung davon ( 248000 Euro) gekauft auf meinem Namen,das heisst ich stehe im Grundbuch als Besitzer.
Wenn meine Mutter nun auch verstirbt, muss ich meinem Bruder einen Pflichtteilsanspruch abgeben? Die Notarin hatte damals meiner Mutter gesagt, das wenn sie das Haus verkauft dann kann sie mit dem Geld machen was sie will ohne das mein Bruder Anspruch darauf hat.Aber kann mein Bruder Pflichtteilsansprüche geltend machen innerhalb von 10 Jahren bezüglich der Schenkung?Muss ich den Kaufpreis der Wohnung 248.000 Euro teilen oder wie läuft das ab wenn meine Mutter innerhalb der 10 Jahre nach dem kauf verstirbt...Muss ich mit meiner Mutter irgendetwas schriftlich machen bezüglich dieser Wohnungsschenkung?Gruss JennyHat mein Bruder nach dem Tod meiner Mutter Anrecht auf die Möbel in der Wohnung? Wahrscheinlich ja. Ich nehme an das nach dem Tod meiner Mutter alles geteilt wird was sie noch besass,egal ob Möbel oder Geld -richtig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Welche Absprache besteht zwischen Ihnen und Ihrer Mutter bzgl. der Immobilie?

Wurde Ihnen die Immobilie in einem Vertrag geschenkt oder wurden Sie einfach stillschweigend als Eigentümer in das Grundbuch eingetragen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
da mein Bruder sich nicht mehr kümmert und den Kontakt abgebrochen hat wollte meine Mutter ihn enterben. das geht aber nicht da sie an das berliner Testament gebunden ist. daher hat sie das Haus verkauft und die neue Wohnung , in der sie jetzt wohnt, auf meinem Namen eintragen lassen. stillschweigend ohne vertrag
ich kann aber noch mit ihr einen Vertrag machen rückwirkend wenn das notwendig ist
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
muss ich jetzt dennoch die 50 Euro zahlen??

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Unabhängig von der Frage, ob der Verkauf der Immobilie aufgrund des Berliner Testaments Rechtens ist (was zu prüfen wäre), hat Ihr Bruder Pflichtteils- und ggf. Pflichtteilsergänzungsansprüche.

Pflichtteilsergänzungsansprüche berücksichtigen alles an Vermögenswerten, welche innerhalb der letzten 10 Jahre aus der Erbmasse abgeflossen sind (z. B. durch Schenkungen).

Aber:

Ist die 10 Jahresfrist verstrichen, hat Ihr Bruder keinen Pflichtteilsergänzungsanspruch mehr.

Darüber hinaus wird der Pflichtteilsergänzungsanspruch von Jahr zu Jahr weniger, sog. Abschmelzung.

Anbei einen Link, über welchen Sie tiefergehendere Informationen finden:

https://www.raklinger.de/pflichtteilsergaenzungsanspruch.html
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),gerne stehe ich Ihnen auch noch in einem Telefonat zur Verfügung.Ich würde Sie zwischen 18.45 Uhr und 19.45 Uhr telefonisch kontaktieren.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für das freundliche Telefonat.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-