So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 12379
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich würde gern mit dem Rechtsanwalt Traub kommunizieren. Er

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich würde gern mit dem Rechtsanwalt Traub kommunizieren. Er soll momentan online sein.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Ich benötige den Rat eines Anwaltes für Erbrecht. Wenn möglich mit Herrn Traub, da er meinen Fall bereits kennt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre weitere Anfrage.

Bitte stellen Sie Ihre Frage.

Ich stehe Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 4 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für das freundlich Telefonat.

Wie gesagt ist nicht von der einseitigen Änderungsmöglichkeit des Erbvertrags auszugehen.

Eben deshalb, weil sich zwei Parteien gegenseitig in diesem Vertrag verpflichten (§§ 2290 ff.).

Dies ist der wesentliche Unterschied zum Testament, bei welchem eine Änderung zu Lebzeiten unproblematisch möglich ist.

Auch eine Schenkung dürfte dann nur mit Zustimmung des anderen "Vertragspartners" möglich sein (eben wegen dem Vertragscharakter der gegenseitigen Vereinbarung).

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-