So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 11793
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich habe gehört, dass Freibeträge übertragbar sind. Z.. Eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe gehört, dass Freibeträge im Erbfall übertragbar sind.
Z. B. Eine Mutter setzt als Alleinerbe ihren Sohn ein, der verstirbt, bevor der Erbfall eingetreten ist.
Das Testament wird nicht geändert. Der verstorbene Sohn hinterläßt 2 Kinder, also Enkelkinder der Erblasserin.
Ich nehme an, dass die Enkelkinder nun erbberechtigt sind.
Erben die Enkelkinder auch den Freibetrag ihres Vaters?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Steuerfreibeträge nach dem Erbschaftssteuergesetz sind nicht übertragbar. Diese sind personengebunden.

Ich mutmaße einmal, dass Sie die Übertragbarkeit von Kinderfreibeträgen bei der Einkommensteuer meinen. Dies ist jedoch ein ganz anderes Thema und hat mit dem Freibeträgen bei Verschenken und Vererben nichts zu tun.

In Ihrem beschriebenen Erbfall erben sodann die Kinder des verstorbenen Sohnes.

Dies ergibt sich explizit aus § 1924 Abs. 3 BGB.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.