So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 30385
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Die Erbengemeinschaft soll erst jetzt aufgelöst werden.

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Erbengemeinschaft soll erst jetzt aufgelöst werden.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Bitte zum RA Huettemann weiterleiten

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Worum geht es denn genau? Ich kann den Sachverhalt gerade nicht zuordnen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Leider kann ich im hiesigen Archiv auch keine frühere Frage vorfinden. Helfen Sie meiner Erinnerung kurz auf die Sprünge.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Es besteht eine Erbengemeinschaft seit 1985. Meine Schwiegermutter verstarb und vererbte meinem Schwiegervater 1/6 eines Grundstückes. Mein Schwiegervater heiratete erneut und verstarb 1984 . Seine Witwe erbte 1/12 des Grundstückes. Diese heiratete 1985 erneut. Diese ist noch im Grundbuch eingetragen. Ist diese Frau durch die Heirat noch erbberechtigt?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, sie bleibt erbberechtigt!

Allein die Tatsache, dass sie erneut geheiratet hat, nimmt ihr nicht die Stellung als Miterbin nach dem verstorbenen ersten Ehemann.

Die erneute Heirat hat daher auf die Erbenstellung rechtlich keinen Einfluss!
Klicken Sie bitte zur Abgabe der Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.