So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 8558
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mein Mann hat aus erster Ehe zwei Söhne (zu ihnen besteht

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann hat aus erster Ehe zwei Söhne (zu ihnen besteht ein sehr gutes Verhältnis), gemeinsam haben mein Mann und ich ebenfalls noch zwei Söhne. Wir haben vor ca. 25 Jahren ein neues Haus gebaut. Auf Grund gesundheitlicher Probleme schaffen wir nicht mehr alles problemlos. Unser gemeinsamer ältester Sohn Andreas hat heute uns angeboten, und das Haus abzukaufen für 250.000,00 Euro. Er möchte dann von uns eine monatliche Miete. Er meint, wir könnten den drei Söhnen je 25.000,00 Euro schenken und sie verzichten dann vielleicht auf ihr Erbe. Er meint weiterhin, wir könnten im Haus tun und lassen, was wir wollen. Wie können wir das absichern? Lebenslängliches Wohnrecht sowieso. Aber, im Haus befindet sich eine sogenannte Einliegerwohnung. Die möchten wir nicht bewohnen lassen, da man alle Geräusche im Haus hört von oben. Das kann ich mir nicht antun (Psyche). Es sei denn, eine ältere ruhige Person würde da einziehen - wäre kein Problem. Wie ist ihr Rat dazu? Von dem Geld könnten wir alle Renovierungsarbeiten machen lassen, könnten einen Gärtner beauftragen, Bäume zu fällen, könnten uns kaufen, was wir benötigen. Das Haus ist übrigens schuldenfrei. Danke ***** ***** Ute Messig
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Wir wohnen in Sachsen, Erzgebirge
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Was könnte das zum Beispiel sein?

Sehr geehrte Fragestellerin,

ist die Immobilie denn tatsächlich 250.000 EUR wert oder etwa mehr oder weniger ? Sie sollen für das Bewohnen ein Entgelt zahlen, also nicht kostenos wohnen dürfen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ein endgültiges Gespräch mit unserem Sohn fand noch nicht statt. Es ist so, dass wir derzeit ca. monatlich 500,00 Euro abzahlen für Auto, Küche und einen Beamtenkredit. Diese Kredite würden wir abstoßen und dann das Geld für "Miete" für den Sohn zahlen. Unser Haus wurde voriges Jahr geschätzt auf ca. 320.000,00 Euro. Ob wir kostenlos wohnen könnten, müssten wir erst mit dem Sohn noch besprechen, also wir Vier: Ehemann, ich, Sohn, Schwiegertochter. Ich möchte nur mein gewohntes Umfeld behalten,mein Mann auch. Und vom Geld könnten wir einige Arbeiten erledigen lassen, da, wie gesagt, mein Mann gesundheitliche Probleme hat.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Ein Vberkauf unter Wert stellt juristisch eine Teilschenkung dar,die für die verbleibenden Kinder einen Pflichtteil auslöst. Insofern ist die Idee mit dem Verzicht absolut gut durchdacht.

Sie können sich fürdas gesamte Objekt ein sog. Nießbrauchsrecht einräumen lassen. Dann könnten Sie auch selber entscheiden, ob und an wen Sie ggf. die verbleibende Wohnung vermieten. Dieses Nießbrauchsrecht kann entgeltlich oder auch unentgeltlich eingerichtet und im Grundbuch eingetragen werden.

Ich hoffe, Ihre Frage wurde beantwortet. Gern können Sie Nachfragen stellen. Falls keine mehr bestehen, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke für die Antwort. An das Nießbrauchsrecht habe ich auch gedacht. Eine Frage: Sollten mein Mann und ich diese 250.000,00 Euro erhalten, würden wir, wie gesagt, alle Kredite abstoßen, und hätten das Geld zur freien Verwendung. Wenn mein Mann und ich sterben sollten, wird da der Rest des Geldes unter den Erben aufgeteilt? Ein Testament besteht schon lange, wo mein Mann und ich uns als gegenseitige Erben eingetragen haben und auch eine Pflichtteilsklausel erstellten.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wichtig wäre mir, dass ein gutes Verhältnis zu den anderen drei Söhnen bestehen bleibt und sie nicht denken, sie würden Nachteile erleiden. Aber helfen kann uns nur unser Ältester. Wir müssten sonst verkaufen und wegziehen.

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist soweit richtig, zumindest, wenn keines Ihrer Kinder auf sein Erbe verzichtet.

Wie gesagt, durch die Schenkung entstehen Pflichtteilsansprüche, die die Kinder gegen das beschenkte Kind ggf. geltend machen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Aber wir verschenken doch nicht das Haus, sondern verkaufen es an unserem ältesten Sohn.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie verkaufen unter Wert und verschenken damit einen Teil.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen herzlichen Dank für Ihre Antworten. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich wünsche Ihnen auch einen schönen restlichen Sonntag und alles Gute.

Bitte sind Sie abschließend noch so freundlich und geben eine Bewertung ab. Hierfür entstehen keine Extrakosten. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.