So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 11497
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Es gibt ein grosses marodes bauerngrundstück das Auf den

Kundenfrage

Es gibt ein grosses marodes bauerngrundstück das Auf den Namen meiner Mutter und meines Vaters steht.Mein Vater ist 1990 verstorben.Ich denke,meine Schwester und ich haben bereits mitgeerbt,obwohl es nie einen Erbschein oder irgend etwas schriftliches gab. Wir möchten nach dem Tod unserer Mutter auf dieses Erbe verzichten,da es keiner von uns erhalten kann .Wie stehen wir rechtlich da?t
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Sachsen Anhalt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: nein
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Es handelt sich um einen komplexen Sachverhalt.

Sollten Sie nach dem Tode Ihres Vaters Erbe geworden sein, ließe sich daran ohnehin nichts ändern. Eine Ausschlagung ist nach so langer Zeit nicht mehr möglich.

Gleichwohl dürften Sie nicht in das Grundbuch eingetragen worden sein (sofern Sie hiervon keine Kenntnis haben). Als Eigentümer des maroden Grundstücks wird sodann nach wie vor der Erblasser von 1990 geführt.

Nach der Mutter können Sie dann das Erbe unproblematisch ausschlagen. Ggf. erfolgt eine "Steuerung" über ein Testament, dass eine Person, Gemeinde etc. das Grundstück bekommt und Sie den Rest (z. B. Vermögen erben).

Dies müsste jedoch mit einem Rechtsanwalt im Detail geprüft und erörtert werden.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-