So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 30537
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Erbengemeinschaft von 3 Personen verkauft 1 Haus.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Erbengemeinschaft von 3 Personen verkauft 1 Haus.
Notartermin ist absolviert .
1 Ex bevollmaechtigter der Erblasserin hat grosse Summen veruntreut und seine Auskunftspflicht gem § 666 BGB verweigert. Beweise liegen schriftlich vor.
Daher wollen die 2 weiteren Erben den Notar bitten , den Verkaufserloes nur an Sie und nicht an den Ex Bevollmaechtigten auszuzahlen. Es soll verhindert werden, dass weitere Gelder verschwinden. Also Einspruch gegen die Auszahlung bis der Auskunftsplicht genuege getan ist. Eine Klaerung innerhalb der Erbengmeinschaft soll herbeigefuehrt werden.
Solange soll der Notar den 3. Erbanteil einfrieren. Geht das ueber Vorlage der Beweise oder muss Stufenklage bzw Regelungsverfuegung her?
Motto: ***** ***** zahlen nein dh alle unterschreiben und 2 erahlten Ihren Erbanteil, einer muss warten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn hier bereits ein Kaufvertrag beurkundet wurde, dann ist der Notar an den Inhalt des Kaufvertrages insbesondere an die darin enthaltene Auszahlungsanweisung gebunden. Der Notar ist hier zur Neutralität verpflichtet und kann leider nicht aufgrund eines Untreueverdachtes die Auszahlungen wider der notariellen Vereinbarung umleiten.

Der Weg der der Erbengemeinschaft bleibt ist den Exbevollmächtigten im Rahmen einer Stufenklage auf Auskunft und dann gegebenenfalls auf Zahlung zu verklagen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank.Sorry, Notartermin ist avisiert... soll am 2.05. stattfinden . Wie kann der Passus aussehen der Ex Bevollmaechtigten den Vertrag unterschreiben laesst, abver eine Auszahlung verhindern kann ohne das auf Untreue hingewiesen wird? ….' der Auskunftspflicht ist in vollem Umfang und nachvollziehbar nachzukommen' ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

gut, wenn der Vertrag noch nicht unterzeichnet wurde, dann ändern Sie doch einfach die Auszahlungsvereinbarung dahingehend dass der Kaufpreis auf ein Treuhandkonto hinterlegt wird, aber der Exbevollmächtigt erst dann eine Auszahlung erhält wenn er die von Ihnen geforderte Auskunft erteilt hat.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** ***** geht ja im Blitztempo. Also die Auszahlungsvereinbarung koennte sagen: 2 Erben erhalten jetzt und exBevollmaechtigter erhaelt nach Erteilung der Auskunft? Wir wollen , das Ex unterschreibt - nur soll er nicht wissen , dass wir alle Kontoauszuege zwischenzeitlich erhalten haben, die die Untreue belegen..Druck machen ueber Strafanzeige?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja so können die Passage im Vertrag gestalten. Wenn Sie hier Nachweise über eine Untreuehandlung haben, dann können Sie in der Tat Strafanzeige erstatten. Dies erhöht natürlich den Druck des Gegner den Schaden wiedergutzumachen um eine mildere Strafe zu erhalten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich bin begeistert. Vielen Dank ***** ***** hier in Cape Town und fuer den 2.05. Notartermin soll ich da einen Vertreter ohne Vertretungsvollmacht auftreten lassen? Vertrag dann schwebend unwirksam und dann nachtraegliche Vollmachtserteilung und Vertrag wird endgueltig wirksam …? Kenne den Namen des Notars noch nicht .. oder hier ueber Konsulat oder conveyancer Vollmachtserteilung ? thanks in Advance.

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle wäre es in der Tat vorteilhaft Sie lassen sich vertreten und reichen die Vollmacht dann nach. Mit dem Nachweis der Vollmacht wird der Vertrag dann wirksam. Wichtig ist nur, dass die Vollmacht dem Notar im Original vorliegen muss. Es reicht aus wenn Sie die Vollmacht schriftlich erteilen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Frage an die Kreativitaet: wenn Ex nicht unterschreibt, weil er weiss , dass ihn Auskuenfte belasten, was bleibt ausser Stufenklage ? Die Antworten bisher sind ... spot on! Danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle bleibt Ihnen in der Tat nur die Klage auf Auskunft und die Strafanzeige.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Gerne habe ich Ihnen geantwortet.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

RASchiessl und 3 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.