So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 27940
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, meine Mutter ist verstorben. Meine Mutter hat mich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Mutter ist im Dezember verstorben. Meine Mutter hat mich als Alleinerbin eingesetzt. Mein Vater lebt noch. In dem Testament verzichtet er auf pflichtteil. Meine Schwester, die 25 Jahre keinen Kontakt mit der Familie hatte, fordert jetzt ihren Pflichtteil. Meine Eltern hatten Gütertrennung. Wie hoch ist dann der Pflichtteil meiner Schwester? Geerbt habe ich 4 Immobilien, es lasten überall noch Schulden drauf. Das Elternhaut wird von mir auch seit 15 Jahren bewohnt und mein Vater hat dort lebenslanges Wohnrecht eingetragen. Wird das der Berechnung auch bewertet?? Wäre schön wenn Sie mir die Fragen beantworten könnten. Danke. MFG Anja Kehr

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihre Schwester kann als Pflichtteil die Hälfte des gesetzlichen Erbteils geltend machen (§ 2303 BGB).

Der gesetzliche Erbteil Ihrer Schwester (=also der Erbteil, der eingetreten wäre, wenn kein Testament errichtet worden wäre) berechnet sich dabei wie folgt.

Gemäß § 1931 Absatz 1 BGB wäre auf den Ehemann 1/4 des Erbes entfallen, und gemäß § 1924 BGB hätten Sie und Ihre Schwester als gesetzliche Erben erster Ordnung das restliche 3/4 des Erbes erhalten, wobei jeder Schwester anteilig hiervon die Hälfte zugefallen wäre.

Der Pflichtteil Ihrer Schwester beträgt somit die Hälfte dieses gesetzlichen Erbteiles von 3/4, also 18,75% des Nachlasses!

Bemessungsgrundlage für den Pflichtteilsanspruch Ihrer Schwester ist der Wert des gesamten Nachlasses zum Zeitpunkt des Ablebens Ihrer Mutter abzüglich bestehender Verbindlichkeiten.

Das bedeutet, dass hinsichtlich des Nachlasswertes der Immobilien sämtliche auf diesen lastenden Schulden und Verbindlichkeiten in Abzug zu bringen sind.

Das Ihrem Vater eingeräumte lebenslange Wohnrecht kann ebenfalls bei der Berechnung des Pflichtteils in Abzug gebracht werden. Unter folgendem Link können Sie den Wert des Wohnrechts konkret ermitteln:

http://www.urbs.de/zahlen/change.htm?lohn6.htm

Nehmen Sie bitte Ihre Bewertung vor, indem Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Warum wird mein Vater nur mit 1/4 angerechnet, ich dachte mit 50%. ??

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Weil die Ehegatten in Gütertrennung gelebt haben: In diesem Fall erhält der überlebende Ehegatte nach § 1931 Absatz 1 BGB nur 1/4, und nicht das weitere 1/4 aus § 1931 Absatz 3 BGB in Verbindung mit § 1371 BGB, das nur bei Zugewinngemeinschaft gewährt wird:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1931.html

Nehmen Sie dann bitte Ihre Bewertung vor, indem Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.