So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 25574
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe seit 2006 eine Erbgemeinschaft mit meinem Bruder je zu

Kundenfrage

Habe seit 2006 eine Erbgemeinschaft mit meinem Bruder je zu 50%. Es geht hier um das Haus unseres verstorbenen Vaters. Anfangs gab es keine Probleme, da unsere Mutter zur Miete eingezogen ist. Sie verstarb 2013 und seither steht das Haus leer. Anfang 2015 wechselte mein Bruder, ohne mein Einverständnis das Türschloss aus. Seither habe ich keinen Zutritt mehr zum Objekt. Trotz mehrfacher bitte den ursprünglichen Zylinder wieder einzubauen oder neuen Schlüssel herauszugeben ist nichts passiert. Kann ich für den Zeitraum der Aussperrung von meinen Bruder finanziellen Ausgleich verlangen?
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Wollten Sie das Haus denn vermieten?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Nach dem Tod der Mutter wollte ich eine Auflösung durch verkauf
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Habe ich Anspruch auf Entschädigung für Alleinnutzung des Bruders?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Zunächst einmal können Sie einen finanziellen Ausgleich leider nicht beanspruchen, denn ein solcher käme rechtlich nur in Betracht, sofern Sie einen konkret bezifferbaren wirtschaftlichen Nachteil erlitten hätten, etwa dann, wenn Ihnen Mieteinnahmen entgangen wären (daher meine Nachfrage).

Allerdings können Sie gegen Ihren Bruder umgehend eine einstweilige Verfügung bei Gericht erwirken, sollte er Ihnen weiterhin den Zutritt zu dem Haus verwehren.

Die eintweilige Verfügung würde es Ihrem Bruder unter Androhung eines sehr hohen Zwangsgeldes gerichtlich aufgeben, Ihnen unverzüglich wieder Zutritt zu dem Haus einzuräumen.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Wenn Sie nun zusätzlich und ergänzend angeben, dass Ihr Bruder das Haus allein genutzt hat (Sie hatten zunächst mitgeteilt, das Haus stehe leer), dann haben Sie unter diesen Umständen auch einen Entschädigungsanspruch gegen Ihren Bruder, der Ihnen die (Mit)Nutzung des Hauses vorenthalten hat.

Der Höhe nach ist dieser an der ortsüblichen Vergleichsmiete zu bemessen.

Einzelheiten können Sie hier nachlesen:

https://www.ndeex.de/erbrecht_aktuell/1475416723.html

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Monaten.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?