So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26096
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, meine Mutter ist 2000 gestorben und hat mich als

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Mutter ist 2000 gestorben und hat mich als Erben eingesetzt. Dies wurde auch durch das Amtsgericht bestätigt(Erbschein)Nun wohne ich in dem gemeinsamen Haus meines Vaters und es kommt mir vor, als hätte gar keine Rechte, obwohl mir die Mutter mich als ihr Erbe eingesetzt hat. Auch komisch alle Schreiben, ob Grundsteuer , Schreiben von der Gemeinde gehen nach wie vor immer noch an meinen Vater. Was kann/ muss ich machen damit ich in die gleiche Rolle komme wie mein Vater? Mfg paul HOFMANN

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Hat Ihrer Mutter die Hälfte des Hauses gehört, und hat sie diese an Sie vererbt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ja

Haben Sie denn nach dem Erbfall Ihre Eintragung in das Grundbuch als neuer Miteigentümer veranlasst?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Kostet das Telefonat weitere 50,-€?

Ein Telefonat ist derzeit nicht möglich. Bitte beantworten Sie die Nachfrage.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ja, bin im Grundbuch eingtragen

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Wenn Sie als Miteigentümer im Grundbuch eingetragen sind, so stehen Ihnen an dem Haus dieselben Rechte zu wie Ihrem Vater!

Sie können diese Rechte daher auch jederzeit gegenüber Ihrem Vater wahrnehmen.

Sofern nun nur Ihr Vater von der Gemeinde angeschrieben wird, ist Ihnen anwaltlich anzuraten, dass Sie mit der Gemeinde Verbindung aufnehmen und diese auf die bestehenden Eigemtumslage ausdrücklich hinweisen. Es ist möglich, dass die formelle Meldung des Grundbuchamtes an die Gemeinde bisher unterblieben ist!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sollte ich mich nun auch bei anderen Unternehmen melden, z.b kaminkehrer usw. Hat diese verspäte Meldung Gemeinde usw. Nachteile für mich? Wie kann ich meinen Vater in die Schranken weisen?

Ja, Sie sollten sich auch an die übrigen Ansprechpartner wenden und diesen unmissverständlich mitteilen, dass Sie Miteigentümer zu 1/2 sind!

Gleiches gilt für Ihren Vater: Stellen Sie diesem gegenüber heraus, dass mit dem Erbfall Sie vollumfänglich in die Rechtsposition Ihrer Mutter eingerückt sind (=§ 1922 BGB, Grundsatz der Universalsukzession) und dass Ihnen damit dieselben Rechte an der Immobilie zustehen.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Da meine Mutter güttergemeinschaft hatte, auf was hätte ich habe ich noch Anrecht. Tod meiner Mutter 2000.

Wenn Ihre Mutter Sie als Alleinerben eingesetzt hat, so steht Ihnen der gesamte Nachlass Ihrer Mutter zu. Ihrem Vater steht dann nur der Pflichtteil zu.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.