So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 9097
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, meine Großtante ist in ihrem Urlaub in Uganda

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Großtante ist im Februar in ihrem Urlaub in Uganda verstorben. Nach 6 Wochen wurde sie von einem Internationalen Beerdigungsunternehmen nach Deutschland gebracht. Dem Wohnsitzamtsgericht in Deutschland wurden von der deutschen Botschaft in Uganda ein Totenschein aus Uganda und ein Leichenpass geschickt. Das Wohnsitzamtsgericht hat einen Nachlasspfleger u.a. zur Erbenfindung eingesetzt. Dieser hat sich zwischenzeitlich um die Abmeldungen und Kündigungen sämtlicher laufender Verträge und Mitgliedschaften gekümmert. Ich erhielt zwischenzeitlich auch einen alleinigen Erbschein, da ein Testament vorlag.
Im Grunde ist rund um die "Abwicklung" alles soweit gelaufen. Die Beerdigung findet morgen statt.
Nun drängt mich das Beerdigungsinstitut, dass ich mich noch um eine Sterbeurkunde kümmern muss. Ich verstehe das ja, wenn es um einen "normalen" Sterbefall gehen würde. Aber in dem hiesigen Fall ist das alles sehr kompliziert mit den afrikanischen Behörden. Rückfragen in der deutschen Botschaft in Uganda ergaben, dass dort eine solche Urkunde nicht vorliegt und ich wurde diesbezüglich an das hiesige Beerdigungsunternehmen zurück verwiesen. Die würden irgendwelche "Unternehmen" beauftragen, sich in Uganda darum zu kümmern, was bis zu einem Jahr und länger dauern kann. Von den Kosten hat noch niemand gesprochen. Bin ich verpflichtet, eine solche Urkunde um jeden Preis beschaffen zu lassen? Ich benötige sie nicht. Wie gesagt, es ist soweit alles beendet und abgemeldet. Wenn selbst das Amtsgericht die bestehenden o.g. Unterlagen aus Uganda für die Ausstellung des Erbscheins anerkannt hat, kann dann noch eine Versicherung oder ein Bestatter, nur um die "Akte" zu schließen noch etwas anders verlangen?
Viele Grüße ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Das sehen Sie richtig. Wenn das Nachlassgericht keine zusätzlichen Dokumente einfordert, kann dies das Beerdigungsunternehmen erst Recht nicht tun. Dies zumal das Institut kein Hoheitsträger ist.

Verweisen Sie das Unternehmen hierauf und legen Sie den Totenschein vor (welcher mit einer deutschen Sterbeurkunde vergleichbar ist). Ggf. können Sie noch eine notarielle Beglaubigung des Totenscheins anbieten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Darf ich noch einmal nachfragen:
Gibt es ein Gesetz, was mich verpflichtet eine Sterbeurkunde anzufordern. Das behauptet die Angestellte vom Bestattungsunternehmen. Ich wäre verpflichtet, mich um eine solche Urkunde zu kümmern.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dies kann sich aus den Bestattungsgesetzen der Länder sowie aus dem Personenstandsgesetz ergeben. In letzterem ist jedoch auch geregelt, dass wenn eine Urkunde nur mit unverhältnismäßigem Aufwand beigebracht werden kann, eine "Ersatzurkunde" genügt.

Dies wäre der Totenschein sowie die weiteren übermittelten Urkunden in Ihrer Sache.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.