So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 29068
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir sind 3 Geschwister mein Vater ist 2016 verstorbenen und

Kundenfrage

Wir sind 3 Geschwister mein Vater ist im Juli 2016 verstorbenen und wir sind eine erbengemeinschaft. Die Immobilie haben wir verkauft und den Erlös durch 3 geteilt sowie das Bargeld .kann mir meine Schwester ohne Konsequenzen ihrer Teil schenken und wie wird die erbengemeinschaft ausgelöst ?
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Gibt es denn neben der Immobilie andere Vermögenswerte die unter den Erben verteilt werden müssten?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Geringes Bargeld das haben wir auch aufgeilt es ist alles aufgeteilt es geht darum wegen der schenkung 19000 Euro
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Rechtlich gesehen kann Ihnen Ihre Schwester ihren Erbanteil problemlos Schenken. Wenn Sie den Geldbetrag überwiesen oder überreicht bekommen (Handschenkung) dann braucht die Schenkung nicht einmal notariell beurkundet werden. Sie haben einen Schenkungssteuerfreibetrag von 20.000 EUR so dass Sie Schenkung auch grundsätzlich steuerfreu wäre.

Die Erbengemeinschaft wird durch eine Auseinandersetzungsvereinbarung aufgelöst. Dies kann durch eine schriftliche Vereinbarung erfolgen, aber auch durch schlüssiges Verhalten, nämlich dadurch dass Sie und Ihre Miterben sich darüber geeinigt haben den Erlös aus dem Grundstücjsverkazf und auch das Bargeld untereinander aufzuteilen. In diesem Falle hat die Erbengemeinschaft alles Erforderliche bereits getan.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

?