So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 7656
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Es besteht seit einem Jahr eine Erbengemeinschaft über eine

Kundenfrage

Es besteht seit einem Jahr eine Erbengemeinschaft über eine Immobielie als Nachlass. 3 Erben (Kinder ) beide Eltern sind Tod
Der Erblasser sagte, das er zu meinen Ungunsten veranlasse dass ich nicht meinen Teil der Wohnung verkaufen könne ,
da er so was im Testament hinterlegt. Ich als ein Erbe möchte nicht weiter in der Immobiele Wohnen Die Geschwister halten zusammen und werden mir ach nicht 10% des Wertes der Immobilie Auszahlen. Eine Teilungsversteigerung würde verhindert werden wenn meine Geschwister dieses Besagte Testament vorlegen , die Immobilie nicht zu veräussern.
30 Jahre Leben werde ich auch nicht mehr das ichdas abwarten würde.Meinn Bruder soll laut Auskunft meiner Schwester einen Mietvertrag des Erblassers haben Scheinbar in dem er höchstens 250Euro für seine ganze Familie auf 100 m2 dem Erblasser bezahlt haben hätte.
Kann ich jetzt gefahrlos den Mietvertrag gegen die Erbengemeinschaft allein Kündigen? Die beiden anderen Erben werden immer Zusammenhalten. Wennn das nicht gehen würde auch nicht erfolgreich mit Klage?
Wenn ich dort weiter wohnen müsste weil sich alles nicht lohnt, bezahle ich für meine Untere Etage nicht nur für den Unteren Stromzähler, nämlich der Stromzäler ist auch im Keller und in 2 Zimmern der Wohnung meines Brudersim Obergeschoss angeschlossen. Im Keller Betreibt er auch Stromfresser wie 2 Kühltrughen und Waschmaschine und Trockner.
Wie kann man erreichen entweder einen 3 Stromzähler anzuschliessen under meinen Unteren Stromzäler so zu belegen ,das ich auch nur den Strom meiner Wohnung zahle und nur meinen Strom zahle?
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie das Testament vorlegen, damit der Wortlaut "geprüft" werden kann!?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Das testament wurde nicht vorgelegt.
Aber der erblaser wolte eigentlich nur meinen geschwistern das haus zukommen lassen und will tricksen. DIE MEINUNUNG DES ERBLASSERS WAR ZULETZT, DAS DAS HAUS VERSCHULDET WÄRE KOMPLETT WAS NICHT STIMMT.
ICH HATTE JA EINE SCHWERBEHINDERTENRENTE UND BRAUCHE JA NICHTS ERBEN WAR AUCH MAL EINE AUSSAGE. DER ERBLASSER HATTE ALLES MIT EINEM NOTAR ABGESICHERT ZU BESTIMMEN DAS HAUS DÜRFE NICHT VERKAUFT BZW. ANGEBLICH VON MIR AUCHAUS NICHT VERMIETET WERDEN. ES WÜRDE SICH ALS KLAR HERRAUSSTELLEN , WENN ICH DIE TEILUNGSVERSTEIGERUNG BEANTRAGE, DAS DIESE NICHT DURCHFÜHRBAR IST WEIL DIESES Testament von meinen geschistern auch vorgelegt würde! Ein Erbe sagte mir das er mir nichts für eine Einigung geben würde und er mir erst mal Kosten weegen notwendiger reperaturen mit einverständniss des anderen erben in rechnung stellt. Ich bin deutlich der schächere und will nun sehen das ich wegen des ganzen erbstreits und ärger anders daraus kommt.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

erlauben Sie mir eine Nachfrage: Sie teilen mit, dass seit einem Jahr eine Erbengemeinschaft besteht, gleichzeitig aber auch, dass kein Testament vorgelegt wurde. Worauf beruht denn dann die Erbenstellung ? Ist es so zu verstehen, dass das Testament zurückgehalten wird ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ja da habe ich dem Gericht auch mitgeteilt,
Das ich mein Bruder dabei hörte wie er zu seiner Frau sagte das ich ja gar nicht weiss das sie ein Testament Haben aber auch der Erblasser sagte es deutlich,
Ich würde nur schulden machen , wenn ich das erbe annehme. Davon ist auszugehen das das Testament bei bedarf vorgelegt wird und man kann annehmen das es so zurückgehalten wird. Meine geschwister sagten mir auch bei einem nicht wirklich
Gemeinten einigungsangebot ,das wenn ich eine Teilungsversteigerung einleite das sie sich nicht an den kosten beteiligen brauchen, auch der hinweis das alle erben sich beteiligen müssten ermutigte sie nur in ihrem behauptungen.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Wenn Sie angeben, eine Erbengemeinschaft zu sein, dann sind Sie offensichtlich Erbe aufgrund der gesetzlichen Vorschriften geworden.

Wenn jemand ein Testament hat und dieses zurückhält wird er sich gut überlegen, dieses irgendwann vorzulegen. Nach § 2259 Abs. 1 BGB ist jeder, der ein Testament in Besitz hat, verpflichtet, es unverzüglich an das Nachlassgericht abzuliefern. Hält man entgegen dieser Vorschrift ein Testament zurück macht man sich wegen Urkundenunterdrückung strafbar.

Bzgl. der Frage, ob verkauft oder zwangsversteigert werden darf, käme es auf die Formulierung im Testament an. Wenn es lediglich als Wunsch formuliert ist, dann ist dies unbeachtlich.

Dies bedeutet, Sie können die Teilungsversteigerung beantragen. Den Mietvertrag kündigen können Sie alleine leider nicht, dass müssen alle Erben zusammen tun.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, teilen Sie dies bitte mit.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich weiss auch das mann angeben kann zu jeder zeit ein testament aufgefunden zu haben. Dar gehe ich davon aus so wie es mir auch der Gerichtspfleger sagte, das jedes echte Testament wann immer es vorgelegt wird anerkannt wird! Das glaube ich ihm auch, es zu leugtnen wäre Sinnlos.
UND ALLE KOSTEN DER TEILUNGSVERSTEIGERUNG WEGEN NICHT DURCHFÜHRBAHRKEIT MÜSSTE ICH ALLEIN ZAHLEN. JETZT HABE ICH KURZ GELESEN WENN 1 jahr keine Erbauseinandersetzung möglich war,
Das man mit einer Klage durchsetzen könnte gegen die übereinstimmung die Tatsächlichen entschädigungskosten zu erwirken. Ein bruder lebt auf 100 m2 und möchte weiter nur 250 euro miete einschliesslich nebenkosten zahlen.
Die Nebenkosten sind aber bereits wenn ich aus dem Haus ausziehe viel höher als
250 euro. Wenn ich aus gesundheitlichen gründen ausziehen muss muss ich mich
An den Nebenkosten beteiligen?
Habe ich einen weg per zivilklage Entschädigung zu bekommen??
Andernfalls fällt mir nur ein bei Gericht ein aufhebungsverfahren zu betreiben die erbengemeinschaft irgend wie zu verlassen.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

anerkannt wird es schon, Bzgl. der Kosten hätten Sie aber einen Schadensersatzanspruch, wenn das Testament zurückgehalten wird.

Die Nebenkosten, die verbraucht werden, trägt der Verbraucher, die verbrauchsunabhängigen, die nicht umgelegt werden können, bleiben bei den Erben.

Raum für einen Entschädigungsanspruch gibt es nicht. Es ließe sich allenfalls eine nach den gesetzlichen Bestimmungen vorzunehmende Mieterhöhung, max. 20 %, durchsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich werdde nie beweisen können das die anderen erben ein testament gefunden oder vorgehalten hätten .das gericht glaubt erst mal dem der das testament als gerade gefunden vorlegt. Gegebeweise können in der regel nie erbracht werden.
Wie schaffe ich es wegen der weiteren teuren rechnungen wegen vorgegebener bereits vorher teilreperierter schäden zu entgehen? Ich möchte aus dieser kostenspirale raus . Das haus könnte auch 500000 euro kosten . Ich sehe aber mit 50 jahren kann ich keine 40 jahre mehr warten. Selbst wenn ich wohnen bleibe
,so sind die Stromzähleranschlüsse so ungünstig verteilt das ich als eine person 85 prozent des steom zhlen soll. Der andere hat in seiner familie 4 personen.
Auch die gasheissstosten soll ich dann zur hälfze mitbezahlen obwohl die 4 köpfe sind.es ist nicht nachvollziehbar wer was verbraucht an energiekosten
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können nur Ihren Anteil verkaufen oder die Auseinandersetzung betreiben. Einen anderen Weg aus der "Schuldenspirale" gibt es nicht.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Leider wird keiner gelingen weil die anderen erben möchten das ich erst das haus mit repreraturen so bezahlen soll das sie ein neues haus haben. Das ist alles ungerecht.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen es versuchen, nur dann kann es gelingen !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich bekomme leider von der bank keinen kredit. Außerdem würde ich mir am liebsten jetzt schon einen strick nehmen.
In gerichtpflegerforen wird eine genaue sprache getroffen. Nämlich bei testamament bei aufinden 30 jahre warten. Und die habe ich nicht.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

viellicht können Sie Prozesskostenhilfe beantragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Was ist mit paragraf 2306 bgb?
Ist später ein testament anerkannt,
Das besagt das es nicht verkäuflich ist,
Kann ich dann mein erbe ausschlagen um dann meinen pflichtteil zu verlangen?? Ist das sicher?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

Was ist mit paragraf 2306 bgb? Gilt nicht, Sie sind Erbe nicht Pflichtteilsberechtigter
Ist später ein testament anerkannt, ja
Das besagt das es nicht verkäuflich ist, ein Wunsch zählt nicht
Kann ich dann mein erbe ausschlagen um dann meinen pflichtteil zu verlangen?? Ist das sicher? nicht mehr, die Frist zur Ausschlagung beträgt 6 Wochen

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich war gerade bei meinem ra. Der sagte ,das wenn ein testament so vorge l egt und anerkannt sei, das es so w ä re als ob das testament vorge l egt w ä re wann der Erblasser starb .undde frist auszuschlagen würde neu anfangen.da nach dem bgb
Wenn mir dur das testament ein nachteil enstßnde( wie hier unverßäusserbarkeit,)
Dass ich nach der Ausschlaung meinen pflichtteil ver l angen könne.
Vr monaten sagte er mir auf anfrage wenn die ch das erbe ver n anfang an ausgeschlagen hßäßtte, dass es ch je n pflchtteil einfordern könnte.
Meinem r erscheint das paradox.
Die gegner anzuschreiben mvh voel niedrieger zu einer nicht gen wollte er nicht, da mir ja laut seiner aussage voel mehr zusteht, nämlich der plichtteil machtgeil ndestens bei vorlage on der teilungsversteigerung des besagten testamnent, was annerkannt bliebe.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn es ein Testament gibt, dann ist dies richtig. Aktuell kann nicht mehr ausgeschlagen werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ja er meint ja auch nicht aktuell, sondern wenn ich die teillungsversteigerung beantrage ind die gegner das testament vorlegen und das das testament annerkannt wird! So sagte es mir mein anwalt, das dann nach bgb ich das erbe aausschlgen könnte und dann nach dem
Paragraf meinen pflichteil beantragen könne. Ich wpllte diese aussage schriftlich haben . Ich bekam sie nur mündlich.
Sind sie wie sie schrieben anderer meinunug als mein ra für erbrecht?
Ich verstehe es auch nicht, warum er mir das nach 1 jahr sagt?0
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

nichts anderes wurde gesagt.- Wenn die "Karten neu gemischt" werden durch das "neue" Testament, dann beginnt quasi alles von vorne.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Im testament wurde mir vom erlasser garantiert das ich nur nachteile erleide.
Es wird nicht fraglich sein was drinn stwht es ist vorrausgesetzt was ich immer schrieb, nämlich eine nicht veräuserung.
Ich wollte wissen ob mein ra recht hat.?
Ansonsten werde ich keone großen schulden für eine fehlgelaufene teilungsversteigerung zahlen wollen.
Dawäre ich für 10 jahre mit Schulden bedient.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

das hatte ich schon erörtert. Sehen Sie meine Antworten nach.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sie hatten geschrirben das sei doch richtig.
Atuell... ok das weiss ich. Unter den umständen und genau bei der beschriebenen sachlage stünde mir der pflichtteil zu , aber die folgenlose teilungsvetsteigerung die ich betreobe zahle ich selbst. Den gemeinsamen erbschein soll ich selbst zahlen weil ich ihn angefordert habe. Ist es richtig das die geschwister sich an den kosten im innenverhältniss soch beteiligen müssen?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedaurte, ich kann nicht wieterhelfen !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ok
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Danke sehr
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Im moment lässt das system keine bewertung zu versuche es später