So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 17403
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Die Ehe mit meiner Frau ist kinderlos. ich habe aus erste

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Ehe mit meiner Frau ist kinderlos. ich habe aus erste Ehe einen Sohn.
Es existieren in unserer Ehe verschiedene Vermögen. 1 Wohnung, für die meine Ehefrau alleinige Eigentümer ist 8in der wir wohnen. ! Mietwohnung, wo wir beide Eigentümer sind. Aktienfonds, wo meine Ehefrau alleinige Kontoinhaber ist. Aktienfonds, wo wir beide Eigentümer sind.
Wie berechnet sich die Berechnung des Pflichtteils meines Sohnes?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer und Ihr Vertrauen in uns.

Mein Name ist Rechtsanwalt Steffan Schwerin und ich versuche Ihnen jetzt bei Ihrem Anliegen zu helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zukomme.

Ihr Sohn kann nur Sie beerben, also den Pflichtteil beanspruchen, wenn Sie versterben und zB Ihrer Frau das Vermögen per Testament vermachen.

Ihm steht dann die Hälfte seines gesetzlichen Anspruchs zu.

Gesetzlich stehen ihm 50 % neben der Frau zu.

Daher sind es 25 %, die er als Pflichtteil beanspruchen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Für die gemeinsame Mietwohnung und gemeinsame Aktiendepots sind also 50% des Wertes mein Vermögen, dass einfließt in die Berechnung des Pflichtteils?

Ich bin jetzt leider nicht mehr telefonisch erreichbar, erst Morgen wieder, heute nur im Chat.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Guten Tag Herr Schwerin,Danke für die Beantwortung meiner ersten Frage vom 28.03. um 7:06 Uhr. Diese Antwort war gut, kompetent und erfolgte zeitnah.
Ich habe Ihnen allerdings am 28.03.2018 um 7:19 Uhr eine Folgefrage gestellt. Diese ist leider bisher nicht beantwortet.
Deswegen kann ich auch Ihre Arbeit nicht abschließend bewerten.R. Hildebrandt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Herr Schwerin,
ich stelle die Folgefrage noch einmal, die Sie mir am 28.3. bisher nicht beantwortet haben:
Sie haben geschrieben: Ihr Sohn kann nur Sie beerben. OK. - Wie ist zu rechnen, wenn ich meinem Sohn nur das Pflichtteil zukommen lassen will für die Vermögensteile, die meiner Ehefrau und mir gemeinsam gehören?:
Beispiel: Wir haben ein gemeinsames Fondsdepot über z.B. 100.000 € dessen Eigentümer meine Ehefrau und ich sind. Wenn ich sterbe setze ich meine Frau als Alleinerbe ein. Mein Sohn soll nur den Pflichtteil erhalten. Gilt die Regel: 50% des Depots von 50.000 € sind alleiniges Eigentum meiner Ehefrau. 50% von 50.000 € gehören mir. Bei einer Pflichtteilregelung bekäme mein Sohn nicht 50% von 50.000 € sonders nur 25% von 50.000 €, also 12.500 €. - Richtig?

Ihre Frau würde Ihr Sohn nicht beerben.

Bei gemeinsamen Sachen würde man Ihren Anteil errechnen und davon errechnet sich dann der Pflichtteil.

Bei dem Depot stünden Ihrem Sohn 25 % als Pflichtteil von Ihrem Teil an dem Depot zu.

raschwerin und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.