So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Krueger.
RA Krueger
RA Krueger, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 4110
Erfahrung:  Langjährige Praxis al Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA Krueger ist jetzt online.

Innerhalb einer Erbengemeinschaft mit 4 Erben besititzt

Diese Antwort wurde bewertet:

Innerhalb einer Erbengemeinschaft mit 4 Erben besititzt ausschliesslich Erbe A eine transmortale Vollmacht de Erblasserin. Die Erbengemeinschaft bfindet sich imletzten Stadium der Wohnungsauflösung., die geräumt werden muss und die Zeit drängt bis zur Wohnungsübergabe. Er weigert sich aber daran mitzuarbeiten und bei der Auswahl und Beauftragung einer entsprechenden Firma teilzunehmen. Er stellt sich sich auf den Standpunkt, das sollen die anderen Erben tun. Er hat, obwohl er gebeten wurde, noch nicht einmal den Mietvertrag vorgelegt. Keiner anderer Erbe will nun aber eine Firma beauftragen, weil sie fürchten, in Vorleistung treten zu müssen, und hat Angst haben ihrem Geld dann hinterher zu laufen. Stellt das Verhalten des Bevollmächtigten eine Pflichtverletzung dar. Ist er bei nicht ordnungsgemässer Wohnungsübergabe schadensersatzpflichtig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Vollmacht begründet hier keine besondere Haftung des einen Erben, falls die Wohnungsübergabe nicht ordnungsgemäß erfolgt. Die Erben haften gesamtschuldnerisch (§ 2058 BGB). Sie haften also alle zusammen für die Wohnungsauflösung und sonstigen Nachlassverbindlichkeiten. Es ist kein Grund ersichtlich, warum nur diese eine Erbe verantwortlich sein soll.

Falls ein Erbe mit der Beauftragung einer Firma in Vorleistung geht, kann er von den anderen Erben im sogenannten Inneverhältnis eine Erstattung der ihm entstandenen Kosten verlangen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Kontenvollmacht hat nun aber der Bevollmächtigter. Muss dann dieser eine Erbe, der die Auswahl vornimmt, eventuell RA-Kosten aus eiger Tasche zahlen, wenn er rechtssicher agieren will?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Wenn hier wirklich ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden muss, dann sollten Sie als Erbengemeinschaft das gemeinsam entscheiden. Ansonsten ist es tatsächlich so, dass jedes Mitglied der Erbengemeinschaft für die Kosten seines Rechtsanwaltes selbst aufzukommen hat. Solche Kosten sollten vermieden werden, indem gemeinsam argiert wird.

Auch wenn dieser eine Erbe die Kontovollmacht hat, sehe ich keine besondere Haftung für diesen. Ich kann nur dazu raten, dass die Erben sich zusammen setzen und entscheiden, dass alle Kosten vom Konto überwiesen werden und der Rest aufgeteilt wird. Dabei wäre die Mitwirkung von allen insbesondere auch des Vollmachtsinhabers notwendig.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

RA Krueger und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Keiner der Erben sieht eine Alleinverantwortlichkeit des Erben A und alle sind sich auch einig, daß die Kosten der Wohnungsauflösung aus der Erbmasse bedient werden sollen. Es geht allein darum, daß keiner finanziell so ausgestattet ist, in Vorleistung zu treten. Kann ich z.B. man das Problem derart lösen, dass mit den Unternehmen, daß die Wohnung entrümpelt, die Rechnungsempfänger bzw. Auftraggeber "Die Erbengemeinschaft" einträgt ?

Danke für Ihre Rückmeldung. Sehen Sie mir bitte nach, dass ich erst jetzt darauf eingehen kann.

Sie können mit dem Unternehmen absprechen, an wen die Rechnung geht. Die Rechnung kann also auch an die Erbengemeinschaft gerichtet sein. Sie können den Unternehmer auch bitten, die Rechung aufzuteilen und jedem Erben eine Rechnung über seinen Teil zukommen zu lassen.