So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 24190
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

In einem Erbfall gibt es bei zwei Kindern einen Pflichterben

Diese Antwort wurde bewertet:

In einem Erbfall gibt es bei zwei Kindern einen Pflichterben und eine Alleinerbin. Das Erbe besteht aus wenig Bargeld und zwei Immobilien mit hohem Verkehrswert.
Die Alleinerbin ist geistig behindert und benötigt für Betreuung und Unterhalt viel Geld. Bei Bargeldauszahlung an den Bruder als Pflichterben, müsste sie eine der Immobilien verkaufen und auf die laufenden Mieteinnahmen verzichten. Ihr Unterhalt ist dann nur noch 2-3 Jahre gesichert.
Kann der Bruder verlangen, dass sie eine der Immobilien verkauft, um dem Bruder seine Pflichterbe als Bargeldauszahlung zukommen zu lassen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Der Pflichtteilsanspruch ist ein schuldrechtlicher Anspruch, der stets auf Zahlung gegen den Erben gerichtet ist, denn der Pflichtteilsberechtigte selbst ist nicht Erbe.

Das bedeutet, dass der Bruder in der Tat von der Alleinerbin verlangen kann, dass diese seinen Pflichtteilsanspruch auch erfüllt (erforderlichenfalls auch durch den Verkauf der Immobilie), und er kann seinen Anspruch notfalls auch gerichtlich durchsetzen.

Allerdings muss der Pflichtteilsberechtigte so nicht vorgehen: Er kann der Allerinerbin ebensogut Stundung gewähren, und er kann mit der Alleinerbin auch Ratenzahlungsvereinbarung vereinbaren.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.