So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 17604
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Folgende Situation: Meine Grossmutter ist diesen Jahres

Diese Antwort wurde bewertet:

Folgende Situation: Meine Grossmutter ist im Januar diesen Jahres verstorben. Sie hatte 2 Kinder (1 Tochter, 1 Sohn). Der sohn ist beteits verstorben, so dass mein Bruder und ich erberechtigt sind. Auf Nachfrage teilte unsere Tante mit, dass es kein Testament gibt und sie einen gemeinschaftl. Erbschein beantragt. Zwischenzeitluch bekamen wir jedoch Post vom Nachlassgericht, dass ein Testament vorliegt. In diesem wurde unser Vater und unsere Tante mit jeweils 5000€ bedacht. zusätzlich erhält unsere Tante alle Grundstücke und das Haus. Demnach ist das Erbe ungleich verteilt. Haben mein Bruder und ich somit einen Anspruch auf einen Zusatzpflichtteil? Wenn ja, können wir diesen einfach schriftlich durch Anforderung eines Nachlassverzeichnisses anfordern? Der Pflichtteil unseres verstorbenen Vaters für die „Aufstockung“(den mein Bruder und ich teilen würden) beträgt dann 25%? Was kann man tun, wenn kein Nachlassverzeichnis erstellt wird?
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Anfrage

Sie sollten die Tante schriftlich unter Fristsetzung auffodern, ein notarielles Nachlassverzeicnnis zu erstellen

Setzen Sie dazu eine Frist .

Drohen Sie an, dass dür den Fall des fruchtlosen Fristablaufs Se rechtliche Schritte einleiten werden.

Da Ihre Erbschaft zu gering 8st, kann ein sog. Pflichtteilsrestanspruch geltend gemashct werden

Den bekommen Sie bis zum Wert Ihres eigentlich sich rechnerisch ergebenden Pflichtteilsanspruch

Anderenfalls würde Ihr Pflichtteilsrecht ausgehebelt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Nachtrag:

Wird kein Bestandsverzeichnis erteilt, wobei ich Ihnen ein notarielles Bestandsverzeichnsi empfehle, da dann der Notar eigene Ermittlungen anstellen kann, müssen Sie die Tante verklagen

wenn ich Ihre frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Der Pflichtteil wäre dann 25%?

Die Hälfte des gesetzlichen Erbteils mithin 25 5, ja

wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Ich meinte 25 %

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die 25% kommen dann zu der im Testament zugedachten niedrigen Summe hinzu?

Da Sie sich so lange nicht gemeldet haben gehe ich davon aus dass Sie an einer Antwort nicht mehr interessiert sind ?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
220;ber die Feiertage war ich leider nicht verfügbar, da verreist. Daher erst heute die Rückfrage...

Das was sie insgesamt bekommt muss 25% sein

ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.