So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 18042
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Das Erbe beinhaltet ein Grundstück bebaut mit 2 Häusern. Die

Diese Antwort wurde bewertet:

das Erbe beinhaltet im Erbfall ein Grundstück bebaut mit 2 Häusern. Die Erben sind 3 Kinder des Erblassers.
Ein Kind möchte vorab in ein Haus investieren (Aus-und Umbau).
Gibt es eine Möglichkeit diese Investitionen im späteren Erbfall zu berücksichtigen ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage.

Ist bereits vor Eintritt des Erbfalls in das Haus investiert ist das Haus natürlich mehr wert.

Das Kind hat also zu einer Wertsteigerung des Vermögens und daher auch des Erbes beigetragen.

Das kommt auch den übrigen Kindern zugute

Solange das Haus noch den Eltern gehört sind die Investitionen ine Zuwendung an die Eltern.

Diese könenn selbstverständlich berücksichtigt werden, denn sie mindern ja den Wert dessen, was tatsächlich vererbt wird.

Man lkann das so machen, indem man zB bestimmt, dass die beiden anderen dem Kind einen bestimmten Geldbetrag als Ersatz zahlen müssen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
34;Man kann das so machen, indem man zB bestimmt, dass die beiden anderen dem Kind einen bestimmten Geldbetrag als Ersatz zahlen müssen"Wie kann man das rechtswirksam bestimmen? Testamentarisch?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich empfehle hier, das ganze über einen Notar zu machen.

Das ist am sichersten

Sie können es natürlich auch testamentarisch bestimmen

ClaudiaMarieSchiessl und 4 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.