So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 17968
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Am 08.03.18, ist mein Stiefvater verstorben, meine Mutter

Diese Antwort wurde bewertet:

am 08.03.18, ist mein Stiefvater verstorben, meine Mutter hat eine beginnende Demenz und ist mit mit den finanziellen Angelegenheiten, überfordert. Beide lebten bis zum Tode meines Stiefvaters in einem Altenzentrum. Von der Heimleitung werde ich zu Entscheidungen hinzugezogen, meine Frage an Sie, was hab ich zu beachten, wann und wo beantrage ich einen Erbschein, und worauf hab ich bei einem Sozialpsychatischen-Gutachten, meiner Mutter zu achten?

Sehr geehrter Ratsuchender

vielen Dank für die Anfrage.

Sie müssen unbedingt eine Betreung beim betreuugsgericht beantragen, wenn die Mutter beginnend dement ist.

Einen Erbschein müssen Sie dann beantragen, wenn Grundbesitz vothanden war.

In den AGBs mancher Banken ist zudem fgestgelegt, dass si einen Erbschein vorgelegt wollen.

Ein Erbschein wird durch ein m´notarielles Testament ersetzt.

Bei einem sozial- psychiatrischen Gutachten gibtbes so viel zu bachten.

Wichtig ist, dass es wissenschaftlcih ist, dass also nicht der Gutachter seine eigene persönliche Meinung abgibt, sondern er diese auf wissenschaftlichen BMethoden basierend begründet.

Wichtig ist auch, dass der Gutachter die erforderliche Qualifikation hat

Sehr geehrter Ratsuchender, kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Guten Morgen Frau Schiessl,
wie sollte denn die Formulierung für den Betreuungsantrag gestellt werden?
Grundbesitz ist nicht vorhanden, doch geht es um Vollmacht für die Konten meiner Eltern, bzw. die Auflösung bestehender geschäftl. Aufträge, meines Stiefvaters.
mfG
H.Koal

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Nachfrage.

Das ist kein formeller Antrag

Sie richten ein Schreiben an das Betreuungsgericht an dem Ort, an dem die Mutter ihren Aufenthalt hat.

Sie schildern den Sachverhalt, die beginnende Demenz und wahrscheinlich fehlende Geschäftsfähigkeit

Sie können auch als Betreuerin eingesetzt werden

Aufgrund der Demenz kann Sie die Mutter ja nicht mehr wirksam selnbst ebvollmächtigen, denn dazu muss man geschäftsfähig sein

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Wenn ja bitte ich sehr höflich um positive Bewertung

ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.