So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 7346
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Anwälte, von meinem verstorbenen Lebenspartner

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Anwälte,
von meinem verstorbenen Lebenspartner habe ich 2 Lebensversicherungen in einer Gesamthöhe von ca. 21.722,77 erhalten. Hier fällt Schenkungssteuer an (nach Steuerklasse III 30 % -ca.516 Euro.
Erben sind die Brüder. Die Brüder erben die Immobilie. Diese soll nächste Woche mit Grundstücksüberlassungsvertrag an mich geschenkt werden.
Die Erbengemeinschaft sind ja nun andere Personen. Sind dieses dann unterschiedliche Schenkungen. So dass ich noch ein 2. Mal den Freibetrag von Euro 20.000 nutzen darf?
Vielen Dank ***** ***** Antwort-
Mfg
Ellen Proudfoot

Sehr geehrte Fragestellerin,

was meinen Sie mit "Die Erbengemeinschaft sind ja nun andere Personen" ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Damit meine ich, dass die Erbengemeinschaft namentlich andere Personen sind als mein verstorbener Partner...

Sehr geehrte Fragestellerin,

Entschuldigung, aber die Sache ist noch nicht klar.

Sie haben die LV erhalten, soweit klar.

Dann wollen die Brüder Ihnen die Immobilie schenken, richtig ?

Aber: was hat das mit der Erbengemeinschaft zu tun ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Die Brüder sind die Erbengemeinschaft und haben den Erbschein. Und nun wird das in diesem Erbe enthaltene Grundstück am 8. März an mich als Schenkung übertragen. Die Brüder sind ja andere Personen als mein Lebenspartner, die nun eine Schenkung machen. Dahingehend meine Frage das diese Schenkung unabhängig von der ersten ist.Oder?

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und die Nachträge.

Jetzt ist die Sache klarer und im Grunde trifft es genau das, was ich vermutet haben.

Sie haben die Sache auch schon richtig eingeschätzt.

Der Lebensgefährte ist eine Person, die Erbengemeinschaft eine völlig andere. Damit sind es rechtlich zwei verschiedene Schenkungen, die zwei mal Schenkungssteuer auslösen. Dies bedeutet, dass Ihnen der Freibetrag von 20.000 EUR erneut in Bezug auf die Schenkung der Brüder zustehe.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Falls noch Fragen bestehen,stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank. Das beruhigt mich ein wenig.
Schönes Wochenende
Ihre
Ellen Proudfoot

Sehr geehrte Fragestellerin,

Danke für die Rückmeldung !

Ich wünsche Ihnen auch ein schönes Wochenende und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass