So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 7793
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe folgende Frage: Geschehen 1966!! Der 15jährige

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe folgende Frage:
Geschehen 1966!! Der 15jährige Bruder missbraucht seine 12 Jahre alte Schwester.
Nach nun 52 Jahren teilt uns der noch ältere Brüder mit, dass er - im Einvernehmen mit der Schwester- diese Angelegenheit nicht ungesühnt lassen will. Er teilt uns mit, dass ein Familienmitglied, welches "Inzest" betrieben Hat, nicht erbberechtigt sei.
Stimmt das?
Erklärend muss ich hinzufügen, dass bis 2011 dieses Thema unter den Teppich gekehrt würde, und zwar von allen. Ich selbst habe davon sogar erst 2016 erfahren. Aus dem Schreiben des Bruders geht eindeutig hervor, dass er also auf irgendwelches Geld spekuliert.
Nun sind die Eltern aber schon länger tot. Das Erbe wurde bereits 2005 einvernehmlich mit allen Geschwistern geregelt.
Wie ist hier die Rechtslage?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Nein, das stimmt nicht. Der beschriebene Vorfall ist moralisch verwerflich, führen jedoch nicht zur "Erbunwürdigkeit". Die Fälle der Erbunwürdigkeit sind in § 2339 BGB normiert.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Danke, ***** ***** ist schon sehr aufschlussreich.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 3 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.