So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 17903
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Mein Neffe ist verstorben.Bestattungspflichtig sind seine

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Neffe ist verstorben.Bestattungspflichtig sind seine noch lebende Mutter. Ausser ihr gibt es noch zwei Geschwister.Da Mutter 400km weiter weg wohnte habe ich den Bestattungsauftrag im Auftrage meiner Schwester unterschrieben.(Unterschrift i.A.)und hatte dies bei der Unterschrift dem Unternehmer auch so mitgeteilt. Meine Schwester hat das Erbe ausgeschlagen (wegen Überschuldung) beim Amt hat sie Unterstützung für die Bestattungskosten beantragt (lebt von Grundsicherung).Der Bestatter weigert sich eine Rechnung auf Namen meiner Schwester auszustellen, so daß sie auch die Unterstützung durchs Amt erhält. Der Bestatter meinte aber, das ich der Auftraggeber sei und daher auch zahlungspflichtig. Meine Schwester möchte auch die restlichen Kosten zusammentragen. Meine Fragen sins:

1.kann der Bestatter verweigern eine Rechnung auf Namen meiner Schwester auszustellen?so daß diese in die Lage versetzt wird beim Amt den Zuschuss zur Beerdigung zu ehalten?

2.kann ich im Zwefelsfall als "Auftraggeber" belangt werden obwohl ich dies bei Unterschrift angezeigt habe (Schwester Grundsicherung,Sozialbestattung) und mit i.A. unterschrieben habe.

3.Meine Schwester bestätigt natürlich, daß ich im Auftrag unterschrieben habe.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage.

Der Bestatter kann sich nicht weigern.

Denn auf wessen Namen die Rechnung ausgestellt ist und wer die Bestattung in Auftrag gegeben hat, ist gleichgültig.

Teilen Sie ihm mit, dass Sie in Vertretung der Schwester gehandelt haben und lassen Sie sich von ihr eine Vollmacht geben.

Diese Vollmacht sollte schriftlich sein.

Sie haben zudem in Auftrag unterschrieben, haben also ganz klar als Vertreter gehandelt.

Aus diesem Grund wirkt die Erklärung unmittelbar für und gegen die Schwester, § 164 BGB

Sie selbst haften nicht.

ClaudiaMarieSchiessl und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.