So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 7270
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe eine General-und Vorsorgevollmacht für meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine General-und Vorsorgevollmacht für meine pflegebedürftigeund geschäftsunfähige Mutter, die in meinem Haus lebt. Muss ich meinem Bruder, der nach dem Tod unserer Mutter zu gleichen teilen erbt, einen nachweis über alle Ausgaben aus dem Vermögen meiner Mutter erbringen ? Meinem Bruder wurde von meinem zwischenzeitlich verstorbenen Vater die Vollmacht wegen Unterschlagung von 50.000.- € entzogen. Ein Einspruch hat das Familiengericht zurückgewiesen. Vor seinem Tod hat mich mein Vater ermächtigt, die unterschlagene Summe vom Erbteil meines Bruders abzuziehen. Kann ich das machen ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ja. Als "Vermögensverwalter" sind Sie ggü. dem Miterben zur Auskunft und Rechnungslegung verpflichtet (auf Verlangen).

Hierbei müssen Sie plausibel die Vermögensbewegungen während der Zeit Ihrer Betreuung und/oder Bevollmächtigung darlegen.

Um Rechtsnachteile zu vermeiden, sollten Sie diesbezüglich großere Transaktionen bereits mit Belegen sammeln. Die Ausgaben des täglichen Lebens müssen nicht dezidiert dargelegt werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.