So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 6936
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mein Vater ist vergangenen Dienstag verstorben. Da er u. a.

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Vater ist vergangenen Dienstag verstorben. Da er u. a. einen noch etwas größeren abzuzahlenden Kredit hinterlässt wollen wir vermutlich das Erbe ausschlagen. Hier ergeben sich jedoch folgende Fragen dazu:

1. Meines Wissens nach muss das Erbe nun innerhalb der nächsten 6 Wochen ausgeschlagen werden.
Frage: Wer wäre der nächste Erbe in dieser Reihenfolge?
Kämen nach den Kindern dann somit die Enkelkinder?

2. Mit der Ausschlagung geht u. a. der Mietvertrag auf den nächsten Erben über. Der Mietvertrag dürfte somit nicht von mir gekündigt werden. In diesem Fall jedoch bewohne ich eine der beiden Wohnungen selbst. Es besteht keine Art Untermietvertrag (Das Haus ist als Einfamilienhaus an meinen Vater vermietet, es enthält jedoch zwei 2-Zimmerwohnung).
Frage: Wie ist hier vorzugehen?
Wie sieht es zudem mit der Wohnungsräumung meines Vaters aus?
Welche Gegenstände dürfen entnommen werden und welche nicht?
Worauf ist hier zu achten?

Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Zunächst möchte ich Ihnen meine aufrichtige Anteilnahme aussprechen.

Zu Ihren Fragen nehme ich gern Stellung:

1. Meines Wissens nach muss das Erbe nun innerhalb der nächsten 6 Wochen ausgeschlagen werden.
Frage: Wer wäre der nächste Erbe in dieser Reihenfolge?
Kämen nach den Kindern dann somit die Enkelkinder? Zunächst erben die Kinder und der Ehgatte des Verstorbenen. Schlagen alle Kinder aus und ist auch kein Ehegatte vorhanden, wären die Nächsten in der Erbfolge die Enkelkinder.

2. Mit der Ausschlagung geht u. a. der Mietvertrag auf den nächsten Erben über. Der Mietvertrag dürfte somit nicht von mir gekündigt werden. In diesem Fall jedoch bewohne ich eine der beiden Wohnungen selbst. Es besteht keine Art Untermietvertrag (Das Haus ist als Einfamilienhaus an meinen Vater vermietet, es enthält jedoch zwei 2-Zimmerwohnung).
Frage: Wie ist hier vorzugehen? Der Erbe tritt in den Mietvertrag ein (§ 564 BGB) und kann ihn kündigen. Wer ausschlägt hat mit dem Erbe und dem Mietvertrag nichts zu tun. Solange keine Kündigung erfolgt bleibt der vertrag bestehen. Der Erbe muss dann die Miete zahlen und könnte natürlich von Ihnen einen Nutzungsersatz verlangen.

Der Erbe ist letztlich auch für die Räumung zuständig. Der NICHTErbe darf NICHTS mitnehmen. Sämtliches vermögen und alle im Eigentum Ihres Vaters stehenden Gegenstände stehen ausschließlich en Erben zu. Schlagen Sie das Erbe aus, dürfen Sie nichts mitnehmen bzw. behalten.

Ich hoffe , Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für die Antworten. Da die Enkelkinder unter 18 sind würde die Verwaltung des Erbes so gesehen wieder auf die Kinder übertragen werden. Diese müssten dann also auch für die Enkelkinder das Erbe ausschlagen?
Wie verhält es sich dann in diesem Fall?

Sehr geehrter Fragesteller,

würden die Enkel annehmen, hätten die Eltern die Vermögensbetreuungspflicht. Die Ausschlagung für die Enkel unter 18 müssen die Eltern erklären. Wenn die Eltern für die Enkel ausgeschlagen haben, prüft dann das Familiengericht, ob tatsächlich eine Überschuldung vorliegt und genehmigt dann die Ausschlagung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie weitere Fragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weiteren Fragen? Falls nicht,nehmen Sie bitte eine Bewertung vor,damit das von Ihnen hinterlegte Geld als Honorierung an den Experten ausgezahlt wird. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Extrakosten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 3 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.