So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 25255
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Miterbe (unter 5

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin Miterbe (unter 5 weiteren Personen). Es liegt ein Testament vor. Das Gericht hat von diesem Kenntnis, hat jedem eine Abschrift zugesandt.
Jeder soll 1/4 erhalten. Die Frage ist jetzt diese, wie kann man zuverlässig ermitteln, wieviel Erbmasse vorhanden ist? Ein Erbe hat einen Schlüssel zur Wohnung des Verstorbenen und hat beeits die Wohnung bis auf die Möbel leer geräumt und angeblich alles weggeschmissen. Was sich darin alles befunden hat, weiss kein anderer Erbe.
Wie kann ich in Erfahrung bringen, ob noch eine Lebensversicherung vorhanden ist und bei welcher Bank evtl. ein Konto vorhanden ist. Diese Infos hat nur der eine Erbe, welcher die Wohnung auch leer geräumt hat, möchte dies aber nicht mitteilen. Statt dessen hat dieser jetzt eine Vollmacht der anderen Erben verlangt, damit die Wohnung und alles andere gekündigt werden kann. Der Tod ist allerdings schon seit gut 6 Wochen bekannt. Es hiess erst, die Wohnung sei schon gekündigt.
Ich hoffe Sie können mir kurz erklären, welche Schritte von mir nötig sind um die Erbmasse feststellen zu können. Wie ich mich verhalten soll. Die Erbschaft habe ich bereits angenommen, beim Amtsgericht. Den anderen Miterben ist von der einen Erbin pauschal 5000 Euro angeboten worden. Vielen Dank ***** ***** Bemühungen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Haben Sie denn bereits einen Erbschein beantragt und erhalten?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ich habe das Antwortschreiben vom Amtsgericht, ob ich die Erbschaft annehme oder nicht, an das Gericht zurück geschickt. (habe die Erbschaft angenommen).
Angeblich wird nur ein Erbschein benötigt, wenn Grundbesitz vorhanden ist, was aber nicht der Fall ist. Im Testament bin ich namentlich aufgeführt, so wie die anderen 5 Personen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Zunächst einmal müssen Sie es nicht hinnehmen, dass ein Miterbe zum Nachlass gehörende Gegenstände beseite schafft (=Leerräumen der Wohnung).

Dies stellt eine Erbunterschlagung dar, die nach § 246 StGB strafbar ist!

Sie - wie die übrigen Miterben - können nunmehr von der Miterbin verlangen, dass diese Ihnen die erforderlichen Auskünfte erteilt, damit Sie Bestand und Umfang des Nachlasses feststellen können: Fordern Sie sie hierzu schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) auf, und setzen Sie ihr hierzu eine Frist von maximal 14 Tagen ab Briefdatum.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Ablauf der gesetzten Frist einen Rechtsanwalt einschalten werden, der sodann Ihre Auskünftsansprüche auf dem Rechtsweg durchsetzen wird. Dessen Kosten hätte die auskunftspflichtige Miterbin nach Fristablauf als Verzugsschaden zu tragen.

Sollte sich erweisen, dass der Erblasser Bankkonten unterhält, so können Sie zudem einen (Teil)Erbschein bei dem Nachlassgericht beantragen, denn nahezu alle Banken und Versicherungen erteilen Auskünfte nur gegen Vorlage eines Erbscheines, denn nur dieser weist eine Person formell als Erbe aus (§ 2365 BGB).

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung bitte abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.