So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 605
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

2013 erfolgte die Auszahlung des Erbes an meine Brüder bei

Kundenfrage

2013 erfolgte die Auszahlung des Erbes an meine Brüder bei einer Bank mit Erbschein. Dort erfolgte die Auszahlung getrennt, weil mein Bruder Jürgen dieses so verlangte.
Jetzt schickt mein Bruder Stefan mir eine E-Mail mit folgenden Inhalt:
20.09.2017
...Hallo,
kürzlich habe ich eine Mitteilung erhalten, woraus hervorgeht, dass Herr Jürgen *** auf sein Erbe von ca. 11.000,- € verzichtet hat, ebenso das sein Sohn Andre es nicht angenommen hat. Diese Mitteilung an meine Person wurde zum Wochenende aus sicherer Quelle nochmals untermauert.
Es werden daher auch für mich die damaligen Abläufe ( Bank etc. ) verständlicher, - Banktermin mit Jürgen separat und entsprechende Unterlagen wurden mir nie vorgelegt wie z.B. Verzichtserklärung oder Unterlagen der Bank mit Unterschrift von Jürgen bzw. einen Überweisungsnachweis auf das Konto von Jürgen. Du hast den gesamten Ablauf manipuliert zu Deinen Gunsten !!!
Der Stand der Dinge, Du hast nachweislich Betrug begangen und mir bewusst mein Erbe unvollständig belassen um Dich zu bereichern !!!
Aber wer keiner ordentlichen Arbeit nachgeht, muss ja irgendwie zu Geld kommen.
Mir liegen einige schriftliche Details zu diesem Sachverhalt vor und ich werde keine Mühe scheuen mein Recht geltend zu machen bzw. einzuklagen, ich habe einen sehr guten Anwalt.
Ich fordere umgehend meinen Erbanspruch (auf Grund des Verzichts von Jürgen ) in Höhe von 6.000,- € inkl. Zinsen bis 22. September 2017 auf mein Konto: ***** ***** IBAN: ***********BIC: XXXXXXX zu überweisen.
Bei Nichterfüllung übergebe ich die Angelegenheit am 25.September 2017 meinen Anwalt und werde dies gerichtlich einklagen lassen.
Kannst die Wahl treffen, entweder Zahlung und es hat sich für mich erledigt oder Gericht !!!
Stefan

Da ich dieser Mail nicht folgte; und ich kein Geld überwiesen und keine Nachricht gesendet habe, kam am 26.09. ein neues Mail

Du hast Deine Entscheidung getroffen, - ich die meinige !!!
Ich habe in Kürze in Dresden etwas zu erledigen, werde auf der Rückfahrt in Hot vorbei schauen um grundlegende Dinge zwischen uns zu klären.
Deine Kinder werden auch eine Info darüber erhalten, welche Spielchen Du treibst um Dich zu bereichern.

Du hast meinen Vorschlag ignoriert, also trage die Konsequenten !

Stefan

Seine Wohnhaft ist auf Hiddensee. Sie sind unbekannt verzogen.
Soll ich da eine Anzeige bei der Polizei machen oder abwarten was noch passiert.

Nun meine Frage, was raten Sie mir. Mit freundlichen Grüßen
Bernd ****

Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

weswegen wollen Sie aus Ihrer Sicht Strafanzeige erstatten ? Verstehe ich Sie richtig, dass Ihr Bruder Stefan ubekannten Aufenthaltes ist ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Offiziell habe ich keine Adresse. Er wohnt XXXX Insel Hiddensee 18565 . Diese Adresse habe ich durch einen Zufall erfahren.

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke ***** ***** ist mitder Strafanzeige ? Weswegen aus Ihrer Sicht ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass