So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Endokrinologie
Zufriedene Kunden: 42573
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin,Schilddrüsensonografie
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Endokrinologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hashimoto, starke Symptome, Arzt sagt kann man nichts machen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hashimoto, starke Symptome, Arzt sagt kann man nichts machen
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 29, weiblich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): ich habe seit Wochen vermehrt verschiedene Symptome die nun immer stärker werden. Im Vordergrund stehen aktuell Herzklopfen, Herzrasen, Herzrhythmusstörungen, Schlafstörungen, Heißhunger, Unruhe. Die letzte Nacht habe ich nicht eine Minute schlafen können aufgrund von Herzklopfen, Nervosität & Atemaussetzern. ATPO Antikörper 253. FT3 4.0 FT4 1.52
Guten Tag,Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren endokrinologischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Wie ist denn der TSH? Haben Sie Medikamente?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo, 0,27 ist der TSH ich nehme keine Medikamente. Die Ärztin sagt alles ist im Normbereich (außer der Antikörper) und das man da jetzt nichts machen kann außer Selen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Da ich aber akut schon so starke Symptome habe, muss man da doch irgendwas mache können oder?

Ja, kann man, und der erniedrigte TSH spricht im Zusammenhang mit Ihren Symptomen durchaus für eine latente Überfunkton! Es könnte Ihnen mit z. B. Carbimazol geholfen werden, vielleicht lässt sich Ihr Arzt ja doch auf einen Therapieversuch ein.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort

Sehr gen geschehen!

 Über eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Endokrinologie sind bereit, Ihnen zu helfen.