So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Endokrinologie
Zufriedene Kunden: 36493
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin,Schilddrüsensonografie
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Endokrinologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich nehme das Medikament L-Thyrox.Mein Arzt hat mir dieses

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich nehme das Medikament L-Thyrox.Mein Arzt hat mir dieses vor 10 Jahren verschrieben, weil ich zu hohe Leberwerte hatte. Mit Erfolg. Bis zum letzten Jahr hatte ich normale Werte.Nun explodieren diese Werte einmal 300, einmal 400 einmal 700. Kann ich L-Thyrox erhöhen. Mein Arzt nimmt jetzt nur noch Privatpatienten an. CT hat keine Auffälligkeiten gezeigt außer einem 11 mm großen Nebenniereninzidentalom.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 82 Jahre, weiblich und nehme außer L-Thyrox Candesarton 4 mg ein.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein, ich wäre Ihnen für Ihre Hilfe sehr dankbar!

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren endokrinologischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Hier liegt ein Missverständnis vor, L- Thyrox hilft nur gegen Schilddrüsenunterfunktion! Vielleicht sind die Leberwerte besser geworden, weil Sie die Leber weniger mit Fett, Alkohol oder anderen Medikamenten entlastet haben. Dieses sind Werte, die dringend abgeklärt werden sollten, denn sie sind wirklich arg hoch: Ultraschall und Hepatitis- Serologie sind die dringlichsten Untersuchungen.

Wenn Sie L- Thyrox erhöhen, wenn Ihre Schilddrüsenwerte jetzt normal sind, geraten Sie in eine künstliche Überfunktion, die zu höchstem Fieber, Unruhe, Herzrasen und Schlaflosigkeit führen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Es ist bei mir seit 2006 bekannt, daß diese Werte nicht mit Alkohol zusammenhängen. Leider konnten Sie mir nicht weiterhelfen. Ich danke ***** *****ür Ihre Mühe!

Ihre schlechte Bewertung ist ein Schlag ins Gesicht meiner Bemühungen!

Ich habe ALLES aufgezählt, was Leberwerte erhöhen kann, und Alkohol gehört nun mal dazu (ich kenne Sie ja nicht). Aber auch fettreiche Kost oder Medikamente wie Paracetamol oder Novalgin, hier sollte auch nachgefragt werden.

Es sollte selbstverständlich sein, die Tatsache, dass ich Sie vor einer gefährlichen Überdosierung geschützt habe, mit mindestens 3 Sternen zur Honorierung meiner Beratung zu danken!

Im Übrigen können so hohe Werte wie jetzt gemessen gar nicht Alkohol verursacht werden (ich bezog mich auf die Vergangenheit), und darum muss nun dringend nach einer medikamentös- toxischen Leberveränderung und Leberkrebs gesucht werden (darum der Ultraschall).

Dr. Gehring und weitere Experten für Endokrinologie sind bereit, Ihnen zu helfen.