So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Endokrinologie
Zufriedene Kunden: 26111
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Endokrinologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo Ich bin 54 Jahre und habe seit 7 Jahren mit den

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Ich bin 54 Jahre und habe seit 7 Jahren mit den Wechseljahren zu kämpfen. Ich habe gedacht einfach akzeptieren und fertig. Was aber in Wirklichkeit auf mich zu kam hätte ich so nicht gedacht. Immer wieder und immer wieder hab ich versucht mit dem ganzen klar zu kommen und bei nachfragen bei meinem Frauenarzt Gabe es gynokadin soll ich nehmen und schauen wie ich damit klar komme. Meine Beschwerden sind Antriebslosigkeit, Lustlos, Gewichtszunahme an Bauch und Beine, Schlaflosigkeit mal mehr mal weniger, Schwindelanfälle die ziemlich heftig sind mit Übelkeit und Durchfall, Darmprobleme bzw. Verdauung, das schlimmste aber ist die Aggressivität und Depression die hauen mich oft um. Mit den Art von Beschwerden suche Gehör bei meinem Hausarzt beim Frauenarzt ich war auch bei einem Privatarzt. Jedoch will da niemand drauf eingehen. Ich muss so weiter Leben dachte ich mir. Nur die Depression werden heftiger und ich falle Tage in richtige Depression das ich Kämpfe um es auszustehen. Jetzt will ich es nicht mehr akzeptieren ich möchte was tun und ich weiß ich brauche endlich einmal Hilfe. Hatte auch schon mal einen Speicheltest gemacht letztes Jahr Beim Privatarzt der hat mir Tabletten verschrieben fertig. Hat mich viel Geld gekostet gebracht hat es gar nix. Nun steht man wieder alleine auf weiter Flur. Vorfallen bezahlt das auch die Krankenkasse. Welcher Arzt nimmt mich endlich mal ernst. Ich bin sehr enttäuscht. Hoffe hier finde ich Gehör und einen Rat was ich tun kann.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Nette Grüße Heike
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Gebärmutter wurde 2012 entfernt. Medikamente nehme ich keine. Yamswwurzel Nahrungsergänzungsmittel aber erst seit kurzem. Lg Heike

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ich würde hier zur Anwendung eines rezeptfreien, pflanzlichen Präparates wie Remifemin oder Klimaktoplant raten. Sollte das nicht zur Lösung des Problems führen, wäre eine Kontrolle der Hormonwerte angezeigt, um dann gezielt reagieren zu können.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Endokrinologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hab ich schon benutzt. Hat aber leider nichts gebracht auch die Hitzewallungen sind extrem. Daher war mir die Frage über einen Endokrinologe ob das für mich was wäre wo finde ich einen guten Arzt und bezahlt das auch die Krankenkasse

Hier können Sie einen Endokrinologen in Ihrer Nähe finden:

https://www.jameda.de/arztsuche/?new_search=1&gruppe=HA&fachgebiet=S15&address=&was=Endokrinologe%20%26%20Diabetologe&was_i=Endokrinologe&address_i=&was_sel=1&address_sel=0&h_what=gruppe%253DHA%2526fachgebiet%253DS15&h_where=

Ihr Hausarzt sollte Ihnen eine Überweisung ausstellen, dann übernimmt die Kasse die Kosten.