So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Endokrinologie
Zufriedene Kunden: 22203
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Endokrinologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich habe seid Jahren eigentlich eine Unterfunktion der

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seid Jahren eigentlich eine Unterfunktion der Schilddrüse und nehme L-Thyroxin 150 regelmäßig ein. Jetzt hat mein Frauenarzt eine Blutuntersuchung gemacht. Ich bin Baujahr 1972, habe Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Haarausfall. Er sagte das kann mit der Schilddrüse zu tun haben.Der Befund sagt zum einen: Hinweis auf Hyperthyreose. Es liegt eine hyperthyreose Stoffwechselsiuation vor. Diagnostik durch die Bestimmung der freien Schilddrüsenhormone wird empfohlen. Zusätzlich sollte eine Bestimmung der TRAK erfolgen. Endokrinologisch kein Hinweis auf ein Klimakterium praecox. heißt das für mich es kann sein das ich zum einen meinen Knoten wieder kontrollieren lassen sollte und das es jetzt eine Überfunktion ist? Oder muss ich mit der Dosis wieder runter auf 125mg? Vielen Dank ***** ***** Zach

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Hier sollte die empfohlene Kontrolle der weiteren Werte erfolgen. Je nach Ergebnis kann dann eine Reduzierung der L-Thyroxin-Dosis der richtige Schritt sein, um das Problem zu lösen.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Das heißt ich muss nur neu eingestellt werden? Der Knoten im Kehlkopf kann sich nicht verändert haben? Von Gutartig auf bösartig?Ich muss mir keine Gedanken machen? mfg

Ich halte die Anpassung der Dosis hier absolut für ausreichend, es besteht kein Grund zur Sorge.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Endokrinologie sind bereit, Ihnen zu helfen.