So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Matthias.
IT-Matthias
IT-Matthias, Techniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 3061
Erfahrung:  Software Developper / Administrator
113791144
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
IT-Matthias ist jetzt online.

Was bedeuten die Fehlercodes H6, 6L, OC, -H am Ölheizkessel

Diese Antwort wurde bewertet:

Was bedeuten die Fehlercodes H6, 6L, OC, -H am Ölheizkessel Buderus Logano G 125?
Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Fragesteller(in): Die Heizungsfirma arbeitet seit Juli 2021 nach der Wartung an diesem Problem und konnte es bis heute nicht lösen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Heimwerker mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ständiger Flammabriß danach Abschaltung und Abgasgeruch.

Hallo und willkommen bei justAnswer!

Ich bin Matthias und kümmere mich um Ihre Anfrage. Bitte beachten Sie: Bei justanswer arbeiten nur unabhängige Experten.

-------------------------

Zu Ihrer Frage:

Die Fehlercodes stehen für folgende Fehler:

Störungsmeldung / Fehlercode H06

Ursache

Häufiger Flammenabriss / Wartungsmeldung

Beschreibung

Bei den letzten Brennerstarts kam es häufig zu Flammenabrissen

Prüfvorgang/Ursache/Maßnahme

Entriegelungstaste am SAFe drücken und Ursache für Flammenabrisse entsprechend folgender Schritte suchen:

1. Zündung mittels "Relaistest" (RC3x) überprüfen. =Maßnahme: Zündelektrode auf Verschmutzung oder Beschädigung (Elektrodenabstand) überprüfen, ggf. austauschen.

oder

2. Prüfen, ob eine korrekte Brennstoffversorgung sichergestellt ist. (Siehe Ölversorgungs-Einrichtung aus Serviceanleitung). =Maßnahme: Bei Fehlern in der Brennstoffversorgung diese beheben.

oder

3. In der Serviceebene des RC3x den Menüpunkt "Monitor" aufrufen und hier den Flammenstrom prüfen. Sollte dieser schwanken oder ständig zu klein sein, folgende Schritte prüfen. =Maßnahme: Flammenfühler auf Verschmutzung prüfen, Position des Flammenfühlers prüfen (bei Ölkesseln den Winkelhalter prüfen), Leitungsverbindung zwischen SAFe und Flammenfühler prüfen, Steckverbindung des Flammenfühlers am SAFe prüfen.

oder

4. Brennstoffdüse prüfen. =Maßnahme: Brennstoffdüse evtl. austauschen.

oder

5. Ölabschlussventil bei Ölkesseln optisch prüfen. =Maßnahme: Ölabschlussventil des Ölvorwärmers evtl. austauschen.

oder

6. Mischsystem bei Ölkesseln prüfen. =Maßnahme: Mischsystem reinigen oder austauschen.

oder

7. Brennereinstellung prüfen (Einstellwerte). =Maßnahme: Bei Abweichungen korrigieren.

oder

8. In der Serviceebene des RC3x den Menüpunkt "Fehlerspeicher" und da das Untermenü "blockierender Fehler" aufrufen. Sollten Fehlermeldungen 6L/516 vorliegen, prüfen, ob Magnetventil 1 und 2 von der Zuordnung richtig am SAFe aufgesteckt sind. =Maßnahme: Bei Vertauschungen diese beheben.

oder

9. Im Menü "Monitor" des RC3x in der 1. und 2. Brennerstufe den Flammenstrom prüfen, ob dieser zu gering ist. =Maßnahme: Sollte der Flammenstrom zu gering sein, dann den Flammenfühler reinigen bzw. austauschen.

-------------------------

Wichtiger Hinweis: Sie erhalten gleich vom System ein Angebot für einen Remote-Service bzw. ein Telefonat. Dieses Angebot kommt leider automatisch vom System und macht in diesem Fall erstmal keinen Sinn. Daher bitte NICHT ANNEHMEN!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ein Großtell wurde schon von er Heizungsfirm erfolglos gemacht

Dann sollten Sie sich ggf. eine neue Heizungsfirma suchen...

Leider kann ich von hier aus der Ferne auch nicht mehr tun :(

IT-Matthias und weitere Experten für Elektronik sind bereit, Ihnen zu helfen.