So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 16983
Erfahrung:  Industrieelektronik, Gerätetechnik, TomTom
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
Tronic ist jetzt online.

Hallo, in meinem Drucker Cannon Maxify MB5150 war die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, in meinem Drucker Cannon Maxify MB5150 war die Magenta-Patrone leer. Ich habe sie gewechselt. Nach der Routine nach dem Einsetzen wurde ein Druck mit einem grünen Schriftzug gestartet. Das Gerät druckte den grünen Schriftzug in der Farbe Magenta; wie die zuletzt eingesetzte Patrone. Nach Druckkopfreinigung druckte das Gerät den grünen Schriftzug wieder in der Farbe Magenta; wie die zuletzt eingesetzte Patrone. Nach Druckkopfjustierung druckte das Gerät den grünen Schriftzug wieder in der Farbe Magenta; wie die zuletzt eingesetzte Patrone. Mittlerweile war die Cyan-Patrone leer. Ich habe sie gewechselt. Nach der Routine nach dem Einsetzen wurde ein Druck mit einem grünen Schriftzug gestartet.
JA: Nennen Sie mir bitte die Marke und das Modell Ihres Druckers.
Customer: Drucker Cannon Maxify MB5150
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Techniker wissen sollte?
Customer: Der nächste Druck wurde, oh Wunder, in einem schmutzigen Hellblau gedruckt. Reinigung, Justierung , gleiches Ergebnis. Dann habe ich einen Reset mittels Aus- und Einschalten versucht. Der Druck des grünen Schriftzugs war im ersten Teil annähernd Grün, wurde dann im hinteren Teil knallgelb. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich brauche einen Rat; das und das muss getan werden, dann geht es wieder.

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt.

Das klingt für mich danach als würden Sie keine Originalpatronen verwenden. Ist das der Fall?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sorry für die späte Antwort. Gestern und Vorgestern nachmittag musste ich dringend ausser Haus. Antwort: Ja, ich habe zuletzt tatsächlich keine Originalpatronen verwendet. Frage: Wenn ich die Nicht-Canonpatronen gegen originale Canonpatronen im Drucker zurücktausche, ist dann der Druck(er) definitiv wieder einwandfrei?

Dazu dürfen sich keine Tintenreste der alten Patrone mehr im Druckkopf befinden. Wenn die alte Tinte vollständig aus dem Druckkopf gepumpt werden kann, dann ja. Solange sie sich mit der Originaltinte nur vermischt wird das Ergebnis noch nicht optimal sein. Ob das vollständige säubern gelingt hängt letztlich von der Viscosität der kompatiblen Tinte ab. Falls es nicht funktioniert können Sie versuchen den Druckkopf auszubauen und ihn zusätzlich manuell in einem Bad mit destilliertem Wasser zu reinigen und eingetrocknete Reste der alten Tinte dadurch anzulösen.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Aus dem Handbuch des Druckers: Wenn die Standard-Druckkopfreinigung nicht zu einer Verbesserung der Druckqualität führt, versuchen Sie eine Intensivreinigung des Druckkopfes. Führen Sie die Intensivreinigung des Druckkopfes nur bei wirklichem Bedarf durch, da dabei noch mehr Tinte verbraucht wird.) Bisher machte der Drucker einige Sekunden (15) nach einem Druck eine kurze Reinigung. Wenn ich die Patronen tausche und eine Intensivreinigung starte wird laut Canon viel Tinte verbraucht. Frage: Wäscht da die neue Tinte aus der Patrone nicht die Tinte aus dem Druckkopf aus? Den Druckkopf ausbauen und wie auch immer zu reinigen traue ich mir nicht zu. Dann kauf ich lieber einen neuen Drucker.

Natürlich tut die Intensivreinigung das, aber wenn die kompatible Tinte eine sehr niedrige Viscosität hat oder im Druckkopf teilweise eingetrocknet ist dann kann es dennoch passieren dass die Intensivreinigung eben nicht ausreicht. Das ist so wie wenn Sie Ihren Ausguss am Waschbecken mit einem Handsaugheber vor einer Verstopfung reinigen. Das kann funktionieren, aber es gibt keine Garantie dafür. Wenn es nicht klappt müssen Sie eben trotzdem den Abfluss aufschrauben und das Rohr von Hand reinigen.

Tronic und weitere Experten für Elektronik sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ok, Versuch macht klug. Zuerst werde ich versuchen die Patronen wechseln und eine Intensivreinigung zu starten. Dann einen Probedruck, und bei einem Fehlschlag, Den Druckkopf ausbauen und mit Aqua destillata spülen. Einbauen und Probedruck, wieder Fehlschlag, dann neuen Drucker. Aber dennoch, besten Dank für Ihre kompetente Hilfe.

Sehr gerne. Sie müssen den Druckkopf gar nicht "spülen", sondern einfach nur für eine Stunde mal in ein kleines Wasserbad stellen. Dann mit einem fusselfreien Tuch unten gründlich abtupfen und wieder einbauen.