So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 15888
Erfahrung:  Industrieelektronik, Gerätetechnik, TomTom
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
Tronic ist jetzt online.

E-Mail kann nicht gesendet werden: Der Empfänger xx wurde

Diese Antwort wurde bewertet:

E-Mail kann nicht gesendet werden: Der Empfänger xx wurde vom Server abgelehnt, da das eiterleiten nicht zulässig ist.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Techniker wissen sollte?
Customer: Diese Information erhielt ich von einer Minute zur anderen, ohne dass eine Änderung meinerseits erfolgt ist. Die Fehlermeldung erhalte ich bei allen Mails.

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt. Gerne versuche ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter zu helfen.

Unter diesem Text finden Sie eine Textbox, in der Sie mir jederzeit KOSTENFREI antworten können.

Betrifft das alle Mails an ALLE Empfänger oder nur alle Mails an einen bestimmten Empfänger?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Es betrifft alle Mails an alle Empfänger und auf allen meinen Geräten.

Dann bräuchte ich bitte nähere Informationen. Insbesondere über welchen Emailanbieter Sie die Emails versenden und den Quelltext einer Email die Ihnen zurückgesandt wurde.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Mir wurde keine Mail zurückgesandt. Bei jeder Mail, die ich sende, erhalte ich diesen Text. Ich bin bei der Telekom und der Account ist T-online. Eingehende Mail erhalte ich einwandfrei.

Und mit welchem Emailprogramm arbeiten Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
"Mail"

Also Windows Mail.

 

Funktioniert das Versenden, wenn Sie nicht Ihr Emailprogramm verwenden sondern den Webmailer von T-Online? Dazu gehen Sie einfach auf www.t-online.de und klicken oben rechts auf "E-Mail Login". Dort bitte einloggen und dann testen ob Sie hier Emails versenden können.

Ach ja, haben Sie heute zufällig sehr viele Emails versendet, genauer gesagt mehr als 100 Stück? Evtl. in einem Emailverteiler?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Nein, ich habe nur sehr wenige Mails gesendet. Ich habe mich jetzt eingeloggt und erhalte den Hinweis, dass ich höchstens 100 Mails pro Tag versenden darf. das habe ich aber nicht gemacht.

Das war auch meine Vermutung. Diese Fehlermeldung erscheint wenn Sie mehr als 100 Mails an einem Tag versendet haben. Dann tritt eine 24stündige Sperre in Kraft. Erst nach Ablauf dieser Zeit wird der Mailausgang wieder freigeschaltet.

 

Wenn Sie die Emails nicht selbst versandt haben würde ich Ihnen empfehlen das Passwort in Ihrem Account und in Ihrem Emailprogramm zu ändern, denn dann werden offensichtlich durch eine andere Person weitere Emails versandt.

 

Auf der folgenden Seite finden Sie eine bebilderte Anleitung wie Sie das Passwort zu Ihrer Emailadresse ändern können (Klicken Sie bei dem PopUp-Fenster der Dropbox bitte einfach unten auf "Nein - Weiter zur Ansicht" um das Fenster zu schließen):
https://www.dropbox.com/s/rocmw36tupzhhc3/T-Online-Email-Passwort-aendern_1.jpg?dl=0

Klicken Sie in Ihrem T-Online Account auf das Zahnradsymbol (Einstellungen), dann links auf "Passwörter" und dann rechts auf "Passwort für E-Mail-Programme ändern".

Auf der folgenden Seite finden Sie dazu ebenfalls eine bebilderte Anleitung:
https://www.dropbox.com/s/i6abuf6svjjyqw4/T-Online-Email-Passwort-aendern_2.jpg?dl=0

Hier können Sie ein beliebiges, neues Passwort für Ihre T-Online-Emailadresse eintragen, mit dem Sie Ihre Adresse dann in einem Emailprogramm auf dem PC oder auch auf Ihrem Smartphone abrufen können. Anschließend müssen Sie das neue Passwort in Windows Mail eingeben.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben und stehe für eventuelle Rückfragen sehr gerne zur Verfügung. Verwenden Sie dazu bitte einfach die Textbox unterhalb meiner Antwort.

Wenn keine Rückfrage mehr dazu bestehen sollte, würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen, damit das System erkennen kann, dass Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet wurde.

Vielen Dank dafür im Voraus.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe das Passwort geändert. Kann ich jetzt erst morgen wieder Mails versenden? Was mache ich, wenn es dann erneut nicht klappt? Ich möchte nicht gerne doppelt zahlen, weiß aber heute noch nicht, ob mein Problem zufriedenstellend gelöst wurde. Ich warte gerne den morgigen Tag ab.

Die 24 Stunden Sperrfrist kann leider nicht umgangen werden, aber ich bin sicher dass es morgen Nachmittag wieder funktionieren wird. Gerne können Sie die Frage auch erst morgen durch eine positive Bewertung abschließen.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke für Ihr Verständnis: dann melde ich mich morgen erneut. Über diesen Chat?

Ja. Wenn es wieder funktioniert genügt es auch wenn Sie die Frage einfach mit einer positiven Bewertung abschließen.

Ich bin morgen Nachmittag allerdings nichts online, da ich ab Mittag unterwegs bin. Gerne kann ich Ihnen aber ggf. am Samstag wieder antworten falls Sie noch eine Rückfrage haben sollten.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke! Dann wünsche ich Ihnen noch einen schönen Abend, in der Hoffnung, dass morgen alles wieder funktioniert

Besten Dank. Ihnen auch noch einen schönen Abend.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe gerade den Datencheck des Bundesamtes für Internetsicherheit gemacht: Keine Hinweise auf einen Hacker... Wie kann jemand meine Mailadresse nutzen?

Ich bin leider nur Techniker und kein Hellseher. Fakt ist, dass mehr als 100 Emails über Ihren Emailaccount versandt wurden und wenn Sie angeben, dass dies nicht durch Sie selbst passiert ist dann müssen die Emails zwangsläufig entweder unbemerkt durch ein Schadprogramm auf Ihrem Rechner oder alternativ durch einen Dritten versandt worden sein. Wie eine andere Person nun an Ihr Passwort gelangt ist kann ich Ihnen natürlich nicht sagen, da gibt es zu viele Möglichkeiten.

 

Bei Datenchecks im Internet wird ja nur überprüft ob es bekannte Hackerangriffe bei irgendwelchen großen Firmen gab, bei denen Daten abgegriffen und im Internet veröffentlicht worden sind worunter sich auch Ihre Daten befinden. Wenn aber irgendjemand Ihr Passwort über einen Trojaner oder ähnliches ausgespäht hat, dann ist das kein Datenleck bei dem eine solche Prüfung ein positives Ergebnis liefert. Ebenso kann es auch Angriffe geben, die bislang schlichtweg noch nicht bekannt sind und erst in einem Jahr oder später an die Öffentlichkeit gelangen. Es ist ja nicht so dass heute Daten abgegriffen werden und morgen weiß schon das Bundesamt davon. Das wäre dann doch etwas zu einfach.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Okay, danke für Ihre sehr ausführliche Antwort. Ich erhalte jetzt aber die Info, dass ich ein Mailpasswort angeben muss, was ich ja durch die Änderung und Bestätigung gerade gemacht habe. Irgendetwas stimmt offenbar nicht.

Sie müssen, wie beschrieben, das geänderte Passwort noch in Ihr Emailprogramm eingeben. Das Emailprogramm kennt das neue Passwort ja noch nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das habe ich gemacht! Das Ausgangsfach ist dennoch offline.

Naja, der Emailserver blockiert Ihre Ausgänge momentan ja auch. Ich würde daher mal bis morgen Nachmittag abwarten, bis Sie der Mailserver auch wieder drauf läßt.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Okay! Danke

Keine Ursache, gern geschehen.

Tronic und weitere Experten für Elektronik sind bereit, Ihnen zu helfen.