So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Elektronik
Zufriedene Kunden: 14538
Erfahrung:  Industrieelektronik, Gerätetechnik, TomTom
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Elektronik hier ein
Tronic ist jetzt online.

Hallo, mein Drucker Pixma iP4200 druckt kein schwarz mehr!

Beantwortete Frage:

Hallo, mein Drucker Pixma iP4200 druckt kein schwarz mehr! Wenn ich den Düsentest mache , wird der Teil der PGBK-Patrone nicht gedruckt (Patrone aber voll), alles andere passt. Reinigung, Intesivreinigung bring nix! Als das Problem das 1.Mal auftrat, hab ich dann den Treiber deinstalliert und neu installiert, dann gings wieder. Nach 3 Tagen aber wieder dasselbe Problem! Diesmal nutzt Treiberneuinstallation aber nichts mehr! Was kann das sein?
Bitte um Hilfe. MFG Erich Schuster
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Elektronik
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo lieber Kunde,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an Justanswer gewandt haben. Gerne versuche ich Ihnen bei Ihrem Problem behilflich zu sein.

Der Treiber hat damit nichts zu tun. Wenn die Farbe nicht gedruckt wird dann sind schlichtweg die Düsen verstopft, was vor allem bei der Verwendung kompatibler Tintenpatronen gerne passiert.

Sie können mal versuchen den Druckkopf auszubauen und zu reinigen. Hier ist ein kleines Tutorial dazu: http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=727&seite=1&t=weisse_seiten_oder_streifen_dann_ist_reinigen_angesagt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
leider kein erfolg! druckt nicht nach der reinigung! bei 3 intesiv-reinigungen wurde jede menge tinte verbraucht, geht also was durch die düse. druckt aber trotzdem nicht! so wie wenn die PGBK-Patrone ausgeschaltet wäre.
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 6 Jahren.
Drucken Sie mal ein Düsentestmuster aus. Dann sehen Sie "was durch die düse" geht oder nicht. Ein Druckkopf hat ja nicht nur eine Düse sondern mehrere hundert feinster Düsen.

Haben Sie den Druckkopf denn ausgebaut und für längere Zeit eingeweicht wie es in dem Link steht? Wenn das nicht mehr zum Erfolg führt benötigen Sie sonst leider einen neuen Druckkopf.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja klar hab ich den Druckkopf ausgebaut und mehrere Stunden eingeweicht, alles genau wie im Link. Anschließend 3 Reinigungen übern Druckertreiber, nix genutzt, dann noch 3 Intensivreinigungen wie bereits oben erwähnt, wo wie bereits oben erwähnt jede Menge Tinte durch die Düsen geht (1/2 PGBK-Patrone) und dazwischen und danach immer wieder Düsentestmuster gedruckt. Immer dasselbe Ergebnis: dort wo das PGBK-"Gitter" sein soll, ist nur weißes Papier, kein einziges schwarzes oder graues Pünktchen.
Jetzt nehm ich Ihnen einfach nicht ab, dass dieses an einem kaputten Druckkopf liegt, wenn vorher bei der Intensivreinigung eine halbe Patrone durchpasst!
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie Sie meinen.
Tronic und weitere Experten für Elektronik sind bereit, Ihnen zu helfen.