So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an StB-Peter.
StB-Peter
StB-Peter,
Kategorie: Einkommensteuer
Zufriedene Kunden: 2489
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Einkommensteuer hier ein
StB-Peter ist jetzt online.

Ich verkaufe gerade meine Wohnung in Schweden, die ich 9

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich verkaufe gerade meine Wohnung in Schweden, die ich 9 Jahre gehabt habe. Der Kontrakt wird im September unterschreiben. Die Ausbezahlung ist aber erst im Dezember, wenn der Käufer die Wohnung uebernimmt.Nun werde ich mich Mitte Oktober in Deutschland melden. Muss ich Spekulationssteuer fuer die Wohnung in Deutschland zahlen, wenn der Kontrakt im September unterschrieben wird?Danke!

Guten Abend mein Name ist Christian Peter und ich bereite eine Antwort für Sie vor vor

Nach dem DBA mit Schweden darf ein Veräußerungsgewinn in Schweden besteuert werden aber nicht in Deutschland, da das Vermögen sich in Schweden befindet.
Deutschland darf den Veräußerungsgewinn bei der Bemessung der Steuersatzhöhe der übrigen in Deutschland steuerpflichtigen Einkünfte berücksichtigen. Das nennt sich Progressionsvorbehalt.

Bei weiteren Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Aber kann das sein wenn der Verkaufs Kontrakt unterschrieben wird VOR ich mich in Deutschland melde? Beim Zeitpunkt vom verkauf Verkauf habe ich ja noch mein Wohnsitz in Deutschland, nur bei der Auszahlung wird ich in Deutschland gemeldet sein.

ich habe den Sachverhalt so verstanden, Sie verkaufen die Wohnung im September diesen Jahres. Sie erhalten den Preis im Dezember 2021. Sie melden sich Mitte Oktober mit einem Wohnsitz in Deutschland an, ist das richtig?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ja, dass ist richtig.

Dann ist die Beurteilung korrekt und bleibt m.E. bestehen. Ein Veräußerungsgewinn aus dem Geschäft unterliegt in Deutschland nicht der Einkommensteuer.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Dann trifft dieses nicht zu?:Deutschland darf den Veräußerungsgewinn bei der Bemessung der Steuersatzhöhe der übrigen in Deutschland steuerpflichtigen Einkünfte berücksichtigen. Das nennt sich Progressionsvorbehalt.

Doch trotzdem ist der Gewinn ja steuerfrei nur falls Sie noch andere Einkünfte im Jahr der Veräußerung in Deutschland erzielen würden, die in Deutschland steuerpflichtig sein müssen, käme der Progressionsvorbehalt zur Anwendung. Das bedeutet dass die in Deutschland weiteren steuerpflichtigen Einkünfte höher besteuert werden dürfen aber nicht der Veräußerungsgewinn selbst. Dieser ist wie erläutert steuerfrei.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich werde Gehalt fuer Nov. und Dez. bekommen. Also auch wenn das Einkommen verdient wurde VOR ich mich in Deutschland melde...

Ja leider denn das Einkommen aus der Veräußerung fließt Ihnen ja noch im Jahr 2021 zu und die Steuer ist eine Jahressteuer.

StB-Peter und weitere Experten für Einkommensteuer sind bereit, Ihnen zu helfen.