So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christiansen-St.
Christiansen-St
Christiansen-St,
Kategorie: Einkommensteuer
Zufriedene Kunden: 2540
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Einkommensteuer hier ein
Christiansen-St ist jetzt online.

Schönen guten Tag, ich habe eine Feststellungserklärung

Diese Antwort wurde bewertet:

Schönen guten Tag,
ich habe eine Feststellungserklärung erhalten bezogen auf Einnahmen einer Erbengemeinschaft. Diese wurden letztes Jahr vom Finanzamt geschätzt (da die Erbengemeinschaft nie eine Steuerklärung abgegeben hat). Die Schätzungen habe ich beglichen. Nun hat wohl ein Steuerberater eines Miterben Unterlagen eingereicht, die jedoch falsch sind (Eintrittsdatum und Austrittsdatum, Ausgaben etc. pp.). Das Finanzamt hat diese Daten jedoch jetzt übernommen und einen neuen Feststellungsbescheid verschickt der 3 mal so hoch ist wie die Schätzung zuvor. Ich möchte nun gegen die Feststellungsbescheide Widerspruch einlegen, insbesondere gegen die kommende Forderung selbst.Ich habe mit anderen Erben (3 von 6) angefangen die Unterlagen für eine ordentliche Schätzung zusammen zu tragen, damit diese abgegeben werden können, jedoch warten wir noch auf Unterlagen der Stadt zu Grundsteuer und co. Gibt es ein Standardschreiben um Widerspruch einzulegen mit dem Verweis das neue Unterlagen beim Finanzamt zeitnah eintreffen werden? Insbesondere um auch erstmal die kommenden Bescheide mit der Nachzahlungsforderung abzuwenden.Vielen dank für die Mühe.

Guten Tag,

gerne prüfe ich Ihr Anliegen und melde mich gleich im Anschluss. Bitte geben Sie mir einen Moment Zeit, die Antwort zu verfassen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Ein Standardschreiben gibt es in dem Sinne nicht. Sie sollten den Einspruch wie folgt begründen (Vorschlag von mir):

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit legen wir als Erbengemeinschaft Einspruch gegen den berichtigten Feststellungsbescheid vom xxx ein. Die Ihnen vorliegenden Unterlagen sind fehlerhaft und wurden durch einen Miterben unvollständig bzw. fehlerhaft und ohne unsere Zustimmung eingereicht. Wir sind derzeit dabei die notwendigen Unterlagen zusammenzutragen und werden die richtigen Werte zeitnah übermitteln. Die bisher festgesetzten Einkünfte sind deutlich zu hoch.

Zudem beantragen wir bis zur Einreichung der Unterlagen die Aussetzung der Vollziehung.

Mit freundlichen Grüßen


...

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer vergütet werde. Diese Vergütung beträgt etwa 18 Euro und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kann ich Ihnen noch Rückfragen beantworten?

Christiansen-St und weitere Experten für Einkommensteuer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen dank für die Formulierung.

Sehr gerne!

Ich habe gesehen, dass ich vor etwa einem halben Jahr (19.11.2020) schon einmal eine Antwort für Sie verfasst habe, zu der aber keine Bewertung abgegeben wurde. Würden Sie hier die Bewertung auch noch einmal nachholen? Oder haben Sie dazu noch Rückfragen?

Vielen Dank!