So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an StB-Peter.
StB-Peter
StB-Peter,
Kategorie: Einkommensteuer
Zufriedene Kunden: 2486
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Einkommensteuer hier ein
StB-Peter ist jetzt online.

Der von uns beauftragte Steuerberater hat 2014 die AfA für

Diese Antwort wurde bewertet:

Der von uns beauftragte Steuerberater hat im Jahr 2014 die AfA für unsere gekaufte Immobilie falsch berechnet.
im Jahr 2014 hatten wir Erhaltungsaufwendungen in Höhe von fast 300 T€, die als anschaffungsnahe Herstellungskosten in die AfA hätten einfließen müssen.
Diese Aufwendungen wurden, wie wir leider jetzt erst feststellten, vom Steuerberater weder als Erhaltungsaufwendungen angesetzt, noch, was richtig gewesen wäre, in die AfA einbezogen.
Während alle zurückliegenden Steuerbescheide bis zum Jahr 2015 noch unter dem Vorbehalt der Nachprüfung stehen, weil
uns unterstellt wird, wir hätten keine "Gewinnerzielungsabsicht", hatte das FA ausgerechnet beim Bescheid 2014 den Vorbehalt der Nachprüfung aufgehoben.
Frage1:
Kann man wegen des offensichtlichen Fehlers des Steuerberaters den Bescheid 2014 noch ändern?
300 T€ höhere AfA auf 50 Jahre ist schließlich kein Pappenstiel.
Frage2:
Müssen wir den Steuerberater verklagen?Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Guten Abend ist es in Ordnung, wenn ich Ihnen morgen eine Antwort vorbereite?

Mit freundlichen Grüßen

C. Peter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Bitte bis morgen früh 10:00 Uhr, ansonsten geben Sie den Auftrag bitte für andere frei

Wenn der Steuerbescheid 2014 nicht unter dem Vorbehalt der Nachprüfung steht, ist die Festsetzungsfrist abgelaufen. Dann sehe ich keine verfahrensrechtliche Möglichkeit den Steuerbescheid noch einmal zu ändern.

Ein schlichten Änderungsantrag wird das Finanzamt aller Voraussicht nach ablehnen.

Ich würde zunächst mal ein Gespräch mit Ihrem Steuerberater aufnehmen und ihm den steuerlichen Schaden aus der Nichtberücksichtigung der AfA mitteilen. Da Ihr Steuerberater von Berufs wegen eine Haftpflichtversicherung haben muss, kann er versuchen, den Schadensersatz über die Versicherung abzuwickeln, sofern sich eine Schadensersatzpflicht ergibt und er die Berücksichtigung als anschaffungsnahe Herstellungskosten hätte erkennen müssen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

StB-Peter und weitere Experten für Einkommensteuer sind bereit, Ihnen zu helfen.