So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christiansen-St.
Christiansen-St
Christiansen-St,
Kategorie: Einkommensteuer
Zufriedene Kunden: 1720
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Einkommensteuer hier ein
Christiansen-St ist jetzt online.

Ich habe eine Nachfrage zur steuerlichen Abschreibung eines

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Nachfrage zur steuerlichen Abschreibung eines Einfamilienhauses.
Eine Mutter kauft 1995 ein Haus und finanziert es zu 50%. Sie vermietet es von Anfang an an ihren Sohn, der
dafür 1000€ Miete und die Nebenkosten bezahlt. Die Mutter schenkt ihrem Sohn 2016 offiziell mit Grundbucheibtrag dieses Haus, der weiterhin mit seiner Familie dort wohnt. Er verstirbt 2018, seine Ehefrau ist Alleinerbin und wohnt weiterhin dort mit ihren Töchtern. Die Umschreibung im Grundbuch auf die Erbin ist ebenfalls erfolgt.
Sie vermietet ab Dezember 2018 zwei Zimmer und Nebenräume mit einer Quadratmeterzahl von 70.
Wer darf oder durfte steuerliche Abschreibungen vornehmen?

Guten Morgen Frau Neugebauer,

die Ehefrau darf für die jetzige Vermietung die anteiligen Anschaffungskosten, bezogen auf die 70qm, fortführen. Sie kann also AfA auf 70qm/Gesamtfläche geltend machen, da Sie Rechtsnachfolgerin Ihres Mannes ist, der wiederum Rechtsnachfolger der Mutter war.

Für die Zeit der ausschließlichen Eigennutzung ist dagegen keine Abschreibung möglich, da in dieser Hinsicht auch keine Einküfte erzielt wurden.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Christiansen-St und weitere Experten für Einkommensteuer sind bereit, Ihnen zu helfen.