So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christiansen-St.
Christiansen-St
Christiansen-St,
Kategorie: Einkommensteuer
Zufriedene Kunden: 1218
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Einkommensteuer hier ein
Christiansen-St ist jetzt online.

Hallo Zusammen, seit kurzem bekomme ich einige Anfragen zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Zusammen,
seit kurzem bekomme ich einige Anfragen zu Kooperationen auf Instagram. Da gibt es ganz verschiedene Formen:
- Ich bekomme Produkte geschenkt und zahle nur den Versand
- Ich bekomme alles geschenkt (Produkt und Versand)
- Ich erhalte 25% Rabatt und zahle den RestJetzt stellt sich mir natürlich die Frage, wie ich das versteuern muss. Also ich muss ein Gewerbe anmelden, so wie ich das verstanden habe, und dann eine Einnahmen-Überschuss-Auflistung führen? Aber wie mache ich das bei den oben beschriebenen drei unterschiedlichen Fällen? Was muss ich da jeweils als Ein- und Ausgabe angeben?Wäre super, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Vielen Dank ***** *****

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Steuerberater Knut Christiansen und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Folgende Nachfrage: welche Werte haben die Gegenstände jeweils in etwa? Kann man das so pauschal sagen?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Das ist unterschiedlich. Ich habe aktuell die Anfrage eines Schmucklabels, welches mir 5 Schmuckstücke im Gesamtwert von ca. 950 € kostenfrei zugeschickt, ich aber den Versand bezahlen muss. Dann habe ich noch eine Anfrage eines Bekleidungsgeschäftes welches mir ein Bekleidungsteil von 25 € schickt, auf welches ich 30 % Rabatt bekomme. Ich habe gerade nachgesehen: Meine aktuellen Anfragen bewegen sich zwischen Produktwerten von 10 € bis 950 €.

Okay, vielen Dank für die Auskünfte.

Grundsätzlich muss man hier unterscheiden. Geschenke bis zu 10 Euro inkl. Umsatzsteuer müssen nicht besteuert werden.

Darüber hinaus bestehen folgende Möglichkeiten:

Das Unternehmen, das Ihnen die Gegenstände zukommen lässt, muss Ihnen die Werte mitteilen, mit denen Sie diese besteuern müssen (= Einnahme). Kosten (Teilzahlungen oder Versand) die Sie selbst tragen, sind natürlich von diesen Werten abzuziehen bzw. im Gegenzug bei Ihnen Betriebsausgabe.

Alternativ kann das schenkende Unternehmen die Gegenstände auch pauschal mit 30% selbst besteuern. Dann wäre die Steuer abgegolten und Sie müssten nichts mehr in Ihrer Steuererklärung ansetzen. Da schenkende Unternehmen muss Sie hier aber darüber in Kenntnis setzen, wie es steuerlich behandelt wurde.

Sie müssten diesbezüglich ein Gewerbe anmelden und dann in der Einkommensteuererklärung die Anlage G und die Anlage EÜR ausfüllen. Betragen Ihrer Einnahmen pro Jahr mehr als 17.500 EUR wären Sie zudem umsatzsteuerpflichtig. Darunter könnten Sie die so genannte Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen. Dann müssten Sie keine Umsatzsteuer abführen, hätten aber auch keinen Vorsteuerabzug aus Ihren Kosten.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,bitte ich abschließend um eine positive Bewertung, damit meine Arbeit auch anteilig vergütet wird. Dazu klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Christiansen-St und weitere Experten für Einkommensteuer sind bereit, Ihnen zu helfen.