So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OliverBurchardt.
OliverBurchardt
OliverBurchardt, Steuerberater
Kategorie: Einkommensteuer
Zufriedene Kunden: 212
Erfahrung:  Wirtschaftsprüfer Certified Public Accountant Chartered Financial Analyst
61857661
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Einkommensteuer hier ein
OliverBurchardt ist jetzt online.

Hallo, meine Frau und ich veranlagen bisher gemeinsam. Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
meine Frau und ich veranlagen bisher gemeinsam. Ich habe das Haupteinkommen (90%). Im Juni weden wir uns scheiden lassen. Gilt in diesem Jahr noch die gemeinsame Veranlagung? Oder gilt getrennte Veranlagung? (Wenn ja, ab welchem Datum?)
Danke!
Herbert D.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

ob Sie in diesem Jahr noch gemeinsam veranlagt werden können, kann ich aufgrund der gegebenen Informationen nicht beurteilen.

 

Die gemeinsame Veranlagung ist bereits dann nicht mehr möglich, wenn Sie dauernd getrennt leben, also keinen gemeinsamen Haushalt mehr unterhalten. Wenn Sie bereits im Jahr 2012 keine gemeinsamen Haushalt mehr unterhalten haben, können Sie in diesem Jahr auch nicht mehr gemeinsam veranlagt werden. Bitte beachten Sie aber, daß es ausreicht, wenn an nur einem Tag des Jahres ein gemeinsamer Haushalt vorlag, um zusammen veranlagt werden zu können (wenn Sie also am 2.1. den Haushalt aufgelöst haben, können Sie trotzdem in 2012 noch die Zusammenveranlagung wählen).

 

Haben Sie den gemeinsamen Haushalt bereits im Jahr 2011 aufgelöst (was die Regel ist), können Sie in 2012 nicht mehr zusammenveranlagt werden. Das Datum der Scheidung ist hier leider unbeachtlich.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen weiterhelfen konnte und bitte Sie darum, meine Steuerberatung zu akzeptieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Oliver Burchardt

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich sende Ihnen gerne noch weitere Infos:

Ich wohne nach wie vor in einem gemeinsamen Haushalt mit meiner Ehefrau. Wir wohnen in einem grossen Haus, wo wir genügend Räumlichkeiten haben. Ich werde vermutlich im Juni oder Juli ausziehen (hängt davon ab, wann meine neue Wohnung fertig ist.) Die Scheidung ist im Juli.

Wenn ich Ihre Antwort richtig verstanden habe, kann ich in 2012 somit noch gemeinsam veranlagen. Ist dies richtig?

 

Hypothetische Frage: Wenn wir geschieden sind und ich noch im gleichen Haus wohnen würde, könnte wir dann als Geschiedene weiter gemeinsam veranlagen?

In Ihrem Fall ist das schwierig. Nur weil Sie in einem gemeinsamem Haus wohne, bedeutet das nicht, daß Sie auch einen gemeinsamen Haushalt haben.

 

Der Anscheinsbeweis spricht dagegen, daß Sie, wenn Sie im Juni geschieden werden, noch einen gemeinsamen Haushalt betreiben (was ja bedeutet, daß Sie die Haushaltsarbeit aufteilen, bspw. Ihre Ehefrau für Sie kocht und Sie die gesamte Wohnung putzen).

 

Wenn dies der Fall ist, können Sie selbstverständlich zusammen veranlagt werden. Allerdings müssen Sie das dem Finanzamt nachweisen, da Sie dafür die Beweislast tragen.

 

Eine Zusammenveranlagung nach der Scheidung (also ab 2013) ist in keinem Fall möglich. Der gemeinsame Haushalt gilt nur bei bereits verheirateten Paaren als Voraussetzung, Nicht-Verheiratete können auf keinen Fall das Splitting nutzen.

OliverBurchardt und weitere Experten für Einkommensteuer sind bereit, Ihnen zu helfen.