So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Eigentumsrecht
Zufriedene Kunden: 43517
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Eigentumsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Als selbstnutzender Eigentümer einer Wohnung, die Teil einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Als selbstnutzender Eigentümer einer Wohnung, die Teil einer Wohnanlage ist, verwende ich seit Jahren selbstinstallierte Rauchmelder. Nachdem ich die durch die Verwaltung in Auftrag gegebenen neuinstallierten Funk-Rauchmelder abmontiert hatte, forderte mich die Betreiberfirma (nach offensichtlich empfangenen Signal der entfernten Rauchmelder) auf, meine Wohnung für einen Austausch der Geräte begehbar zu halten.
Habe ich als Eigentümer das Recht funkkontrollierte Geräte zu deaktivieren, ohne finanzielle Forderungen fürchten zu müssen?

Sehr geehrter Ratsuchender

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Leider nein. Der durch die Eigentümergemeinschaft installierte Rauchmelder ist Gemeinschaftseigentum. Betrieb und Installation haben Sie daher leider grundsätzlich zu dulden. Wenn Sie nun den Melder deaktivieren, dann kann die Gemeinschaft Sie auf Duldung (also auf Aktivierung) verklagen und sollte es durch den deaktivierten Rauchmelder zu einem Schaden kommen, dann können Sie auch schadensersatzpflichtig sein.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Eigentumsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.