So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Drucker
Zufriedene Kunden: 6438
Erfahrung:  PC Servicetechnik Hardware Drucker
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Drucker hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Drucker Brother DCP-J125 druckt seit einigen Wochen

Kundenfrage

Drucker Brother DCP-J125 druckt seit einigen Wochen Farbseiten mit Fehlfarben;

Mit druckerinternem "Testdruck" zeigt sich beim Farbfeld "Cyan", dass zwar alle kurzen Farbstriche vorhanden sind, die Farbintensität variert aber von kaum erkennbar bis zur Vollfarbe. In den letzten ca. 6 Wochen insgesamt ca. 30 Reinigungsroutinen vorgenommen, Testbild bleibt identisch gleich.

Was kann ich tun?

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Drucker
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Kunde,

Sie sind hier bei einen Hersteller unabhängigen Dienst.

-

Zunächst eine Frage an Sie?

Verwenden Sie Original Brother Patronen oder handelt es sich um NoName von einen anderen Anbieter ….

-

Danke für die Info

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Es ist eine Original Brother Patrone für problematische Cyan-Farbe eingesetzt, bei den anderen Farben arbeiten problemlos solche von "Digital Revolution" schon seit Jahren (gekauft bei druckerzubehör). Zuerst war auch bei Cyan Digital Revolution drin und funktionierte einwandfrei bis zum Auftreten des Problems. Wegen meines Verdachts, dass Fremdtinte Ursache sein könnte, wurde Brother-Originalpatrone eingesetzt,
das Drucktestbild ist unverändert gleichbleibend schlecht.
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Tag,

bevor Sie Original Patronen einsetzen, müssen Sie immer als erstes eine Manuelle Reinigung durchführen und nicht eine automatisch geführte über das Software Programm, das bringt überhaupt nichts.

-

Außerdem ist es immer sinnvoll nie zu Mischen sondern nur Original Patronen in allen Patronenplätzen.

-

Es ist ihre Entscheidung ob Sie eine Manuelle Reinigung durchführen oder nicht

Was Sie machen könnten, wäre den Druckkopf ausbauen, anschließend mit einer Kanüle (Spritze) die einzelnen Ansaugstutzen zu reinigen indem Sie das saubere Wasser durchpressen, solange bis das Wasser sauber ist und das bei jeden dieser Stutzen.

Vorsicht es gibt sehr viel Verunreinigungen, weil vermutlich sehr viel Farbe in den Kanülen verkrustet) ist und hier benötigen Sie Latexhandschuhe und fusselfreie Tücher

Videoanleitung -->> https://www.youtube.com/watch?v=wGbTKNTWi88

-

Wie sieht es danach aus?

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

wurde nun die manuelle Reinigung durchgeführt?

-

Danke für die Info

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Kunde,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von Justanswer

Customer/p>
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo,
die von Ihnen empfohlene "manuelle Reinigung" habe ich noch nicht durchgeführt, ich warte noch auf dazu benötigtes und von mir schon bestelltes Material.
Ich habe aber Bedenken, dass eine weitergehende Reinigung etwas bringen könnte. Der Drucker ist im Bereich Patronensteckplatz und Druckkopf nach meiner Beurteilung sehr sauber und durch regelmäßige Nutzung sowie ständiges Einschalten sicher nicht "eingetrocknet". In den Brother-Unterlagen ist auf fehlende Striche im Testdruck hingewiesen bei Düsenverstopfung. Ich sehe nach den vielen Reinigungsläufen alle Striche, aber mit sehr unterschiedlicher Farbintensität und ein völlig gleiches Bild wie zu Beginn der Fehlersuche
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Monaten.

guten Tag,

wen unterschiedliche Patronen (NoName und Original) verwendet werden muss immer der Druckkopf bzw. Patronenhalter und deren Düsen manuell gereinigt werden. Den NoName Flüssigkeiten sind versetzt mit Verunreinigungen und diese führen zu Verstopfungen.

Ist bei fast jeden Drucker egal welche Marke das gleiche Problem zu finden.

Die automatische Reinigung wird nichts bringen da diese nur die Flüssigkeit aus den Patronen verwendet

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte/rFragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unteneinfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von Justanswer

Customer/p>