So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Buchführung
Zufriedene Kunden: 2622
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Buchführung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, ich habe 2 Anliegen zur Verbuchung: 1. Bisher habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ich habe 2 Anliegen zur Verbuchung:1. Bisher habe ich die Zahlungen die von EU Firmenkunden (Reverse Charge) eingegangen sind auf das Konto:- 8336 (SKR03)
Erlöse aus im anderen EG-Land Steuerpfl. sonst. Leist., für die der Leistungsempf. die Umsatzst. schuldetverbucht.Jetzt habe ich gesehen, dass es noch ein Konto mit der Nummer- 8331 (SKR03)
Erlöse aus im anderen EU-Land steuerpflichtigen elektronischen Dienstleistungengibt.Ich frage mich also nun, ob ich die ganze Zeit falsch gebucht habe und wenn ja, ob es schlimm ist oder gar korrigiert werden muss? Oder ich es so weiter nutzen kann oder auch einfach auf das Konto 8331 wechseln kann.Was ich mache ist das Vermieten von Servern, Domains, Software-Lizenzen usw. das habe ich bei EU Firmen immer auf 8336 gebucht bisher.2. Die Zahlungen von Firmenkunden aus dem Drittland buche ich bisher immer auf- 8338
Erlöse aus im Drittland Steuerbaren Leistungen, im Inland nicht Steuerbare UmsätzeDas sollte aber korrekt sein, oder? Hier sehe ich keine anderen Möglichkeiten.

Guten Abend,

das schaue ich mir gerne an und würde mich im Laufe des Abends dazu melden. Ist das zeitlich für Sie in Ordnung?

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Gar kein Problem :)

Das Konto 8331 wäre dann zu verwenden, wenn die Leistung an eine Privatperson im EU-Ausland erbracht wird. Solange Sie die Rechnung an Unternehmen im EU-Ausland stellen, verwenden Sie bitte weiterhin 8336.

Die Zahlungen von Firmenkunden aus dem Drittland verbuchen Sie richtigerweise auf 8338.

Ich hoffe das beantwortet Ihre Frage, sonst melden Sie sich gerne noch einmal. Ansonsten bitte ich um positive Bewertung, damit justanswer mich anteilig vergütet.

Viele Grüße und noch einen schönen Abend! :-)

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Hallo,> Das Konto 8331 wäre dann zu verwenden, wenn die Leistung an eine Privatperson im EU-AuslandFür private Kunden aus der EU hat man doch das OSS-Verfahren oder mein EU-Ausland hier wirklich was anderes?Aber es ist schon mal gut zu wissen, das ansonsten alles bisher richtig war :)

Ja, es gilt dann das OSS-Verfahren. Aber Sie müssen die Umsätze ja trotzdem buchen. Dann nehmen Sie dieses Konto, damit der Erlös korrekt ausgewiesen wird.

Knut Christiansen und weitere Experten für Buchführung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Gut, dann muss ich das Konto nicht direkt beachten, da meine Software das alles automatisch macht mit dem OSS verfahren. Danke für die Aufklärung.

Gerne :-)