So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Peter Hoffmeister.
Peter Hoffmeister
Peter Hoffmeister, Kfz Techniker
Kategorie: Boot
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Als Kfz-Techniker sind Reparaturen an Bootsmotoren natürlich kein Problem :-)
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Boot hier ein
Peter Hoffmeister ist jetzt online.

habe ein boot mit 2 mercruiser motoren 5.7, je 260PS. das

Beantwortete Frage:

habe ein boot mit 2 mercruiser motoren 5.7, je 260PS.
das boot ist seit 2 jahren nicht mehr im wasser, motoren
werden aber jährlich angelassen und durchgespült.
heuer hat einer der beiden motoren blockiert, auch ist
das wasser aus dem kühler verschwunden. der andere motor
funktioniert einwandfrei.

was ist zu tun?
Gepostet: vor 9 Jahren.
Kategorie: Boot
Experte:  Peter Hoffmeister hat geantwortet vor 9 Jahren.
Guten Morgen :)

Zunächst keine weiteren Startversuche zu unternehmen war die richtige Entscheidung von Ihnen.

Wenn es wirklich so ist, dass der Motor "fest" ist und nicht mehr durchdreht (auch mit dem Anlasser nicht mehr?) ist davon auszugehen, dass hier ein schwerwiegender Schaden vorliegt, der unterschiedlicher Natur sein kann.

Sie schreiben, im Kühler wäre kein Wasser mehr vorhanden. Wenn dieses Wasser nicht nach außen gelaufen ist, besteht die Möglichkeit eines sog. Wasserschlages durch eine defekte Zylinderkopfdichtung. Hierbei läuft das Kühlwasser durch ein Loch in der Dichtung in den / die Brennräume. Da Wasser als Flüssigkeit nicht kompressibel ist, laufen die Kolben beim Verdichtungstakt gegen das Wasser und der Motor blockiert (im besten Fall) oder das Wasser sucht sich seinen Weg und sprengt Zylinderkopf oder den Rumpf.

Lassen wir das fehlende Wasser ausser acht, kann auch ein Pleuellagerschaden ursächlich sein - durch festgefressene Lager kann der Motor nicht mehr drehen und es kommt zum Blockieren.

Als Sie versucht haben, den Motor laufen zu lassen - ist er kurz angesprungen und dann nach einer gewissen Zeit ausgegangen ? Falls ja, hat es irgendwelche auffälligen Geräusche gegeben?

Viele Grüße!





Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte! :)

Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine korrekte Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.

Für Rückfragen stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung.


Allgem. Hinweis : Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die Diagnose bzw. Einschätzung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.
Werden Tipps zu Arbeitsabläufen und Reparaturen von Ihnen in die Tat umgesetzt, geschieht dies auf eigene Gefahr unter Ausschluss jeder Haftungs- und Schadenersatzansprüche gegen meine Person. Ich gehe immer davon aus, dass zumindest grundlegene Kenntnisse der Kfz-Technik, der Arbeitsabläufe an einem PKW sowie der Sicherheitsvorkehrungen vorhanden sind. Reparaturtipps richten sich daher an Kfz-Mechaniker oder erfahrene Heimwerker.
Eine evtl. Stellungnahme zu rechtlichen Themen stellt keine Rechtsberatung im Sinne des RBerG dar, sondern ist lediglich eine subjektive Einschätzung aus meinen persönlichen Erfahrungswerten.
Peter Hoffmeister und weitere Experten für Boot sind bereit, Ihnen zu helfen.