So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 5158
Erfahrung:  seit mehr als 20 Jahren Mechaniker für verschiedene Fabrikate. Erfahrungen mit Motorrad, Wohnwagen, Wohnmobil und LKW
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Bei mein F11 528i 258PS bj2011 hat die HU nicht geschaft: CO

Diese Antwort wurde bewertet:

bei mein F11 528i 258PS bj2011 hat die HU nicht geschaft: CO bzw. Erhöhter Leerlauf 1,58. Gemessener Restsauerstoff durch Lambda 0,0 . Co2 14,04 keine schlechte Verbrennung. HC unverbrannte Kohlenwasserstoffe 278. Läuft perfekt, kein Ruckeln, kein Leistungsverlust alles wie immer? Nox Sensor defekt? Katkrümmer 2 defekt? Können Sie mir helfen? Mit freundlichen Grüßen ***

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Anfrage an JustAnswer gewandt haben, ich möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Wenn der Nox Sensor defekt wäre, schaltet der Wagen nicht mehr in den Magerbetrieb, daher resultiert auch dann ein höherer Verbrauch. Den haben Sie nicht beschrieben, also ist auch keiner da.

Der Katkrümmer ist defekt, wenn er undicht ist. Hier wären dann Fehler, wie:

Leistungsverlust und erhöhter Kraftstoffverbrauch

Lautere Geräusche des Motors

Abgas unter der Motorhaube

Abgasgeruch im Fahrzeuginnenraum

Falsche Messwerte der Lambdasonde

Bei Ihnen sind erhöhte HC Werte ausgelesen worden. Diese sprechen immer für unverbrannten Kraftstoff.

Hier kommt in Betracht:

Lambdasonde verrußt oder defekt

Einspritzanlage (Düsen und Pumpe)

angemerkt von mir: wenn Ihr HC Wert zu hoch ist , müssen eigentlich auch der CO Werte zu hoch sein. Da unverbrannte Kohlenwasserstoffe nur bei unvollständiger Verbrennung übrigbleiben und dies auf jedenfall mit CO-Entstehung gekoppelt sind.

Irgendwie scheint bei der Messung doch ein Problem aufgetreten zu sein.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung sehr freuen. (Sterne über der Frage)

Gruß

MechanikerTom

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo, ich habe gerade das Prüfprotokoll geprüft: Dort wurde Motorcode M52 eingetragen- falsch, mein Motor ist ein N53! Der N52 ist ein Saugrohrmotor. Ist deshalb die Messung fehlerhaft? So was habe ich mir schon gedacht.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist korrekt, diese Messung ist mit Sicherheit fehlerhaft, weil ein Turbolader kein Saugmotor ist, denn dieser wird "fremd" beatmet.

Der Turbo drückt die Frischluft in den Brennraum, ein Saugmotor saugt eigenständig Luft an, und hat kürzere Luftwege.

Das ist schon krass, dass dem ASU Mann, dieser Fehler nicht aufgefallen ist.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (Sterne über der Frage) sehr freuen.

Gruß

MechanikerTom

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Foto des Protokoll
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Der N53 528i Motor ist allerdings ein Magermix Direkteinspritzer Schichtladebetrieb, kein Turbo

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Den gibt es auch als Turbo, davon bin ich tatsächlich ausgegangen, aber einen Unterschied zu meinen Ausführungen macht das nicht, denn der Direkteinspritzer (innere Gemischbildung) geht ebenfalls nicht über die Ansaugluft im Verbrennungsraum (äußere Gemischbildung)

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung sehr freuen.

Gruß

MechanikerTom

MechanikerTom und weitere Experten für BMW sind bereit, Ihnen zu helfen.