So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an modic1861.
modic1861
modic1861, Sonstiges
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 247
Erfahrung:  Gesellenbrief/Meisterbrief/ Kommunikationselektroniker
91565786
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
modic1861 ist jetzt online.

Ich besitze einen BMW E87 LCI baujahr 12/2007, N43 Motor,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich besitze einen BMW E87 LCI baujahr 12/2007, N43 Motor, 6-Gang Schalter, 82.000km .... ist nun mein 4.ter BMW ..... folgendes Problem bzw. „Probleme“: in unregelmässigen Zeiten rupft die Kupplung dermassen beim anfahren (und kurzzeitig danach in den weiteren Schaltvorgängen), dass ein Anfahren ohne Hüpfen und schütteln nicht möglich ist. Das CDV-Ventil wurde gewechselt, die Bremsflüssigkeit und die Kupplung ebenso ... (Steuerkette auch) .... aber sie rupft immernoch .. manchmal nach längeren Fahrten, manchmal bei Regen, manchmal bei Hitze, manchmal bei Kälte ... es gibt keine klare Linie .... ich muss dann mit Handbremse, Vollgas und massiv schleifender Kupplung anfahren, dass ich überhaupt vom Fleck komme ..... des Weiteren ruckelt der Motor ab und an bei Beschleunigung und / oder gleichbleibender Geschwindigkeit ... auch dies völlig unregelmässig ..... letzte Woche erhielt ich das aktuellste Update in meiner BMW Niederlassung vor Ort (der Wagen hing 3 Stunden am Gerät) da im Fehlerspeicher folgendes stand: 00A72F: JBE Kompressorkupplung (der Mechaniker meinte das sei eine unwichtige Meldung????) sowie: 0030DA: DME Stickoxidsensor - Signal ..... er meinte dass nach dem Aufspielen des Updates die Symptome verschwunden wären, da der Fehler des Stickoxidsensors bekannt sei und dies nur richtig programmiert werden müsse .... denn dieser Sensor regelt die Drosselklappe, welche letztendlich dann diese Begleiterscheinungen bzgl. rupfender Kupplung etc haben könne .... soweit so gut -> aber sie rupft immernoch! Das rezidivierende Ruckeln ist ebenfalls noch da ...... die Drosselklappe selbst habe ich bereits akkribisch gereinigt ... auch ohne Erfolg ...... Die Zündkerzen und Zündspulen sind ja ein allseits bekanntes Problem beim 1er, aber diese stehen weder im Fehlerspeicher, noch leuchtet die MKL auf ... was allerdings nur das Ruckeln betreffen würde, aber doch nicht die rupfende Kupplung - oder ??? Hinzukommend läuft der Motor immer rauer mit zunehmender Fahrtzeit ! Und irgendwann fängt unter mir alles an zu vibrieren ! Pedalerie, Sitze, Boden ... Normalerweise sollte es ja umgekehrt sein, aber bei meinem ist es tatsächlich so, dass er ruhiger nach dem kaltstart läuft, als nach 2 stunden autobahnfahrt ..... mir nicht verständlich ...... die Aussagen, die man von so manchen Mechanikern erhält, sind teilweise unterirrdisch ..... und noch schlimmer, wenn man diese Problematiken als „Frau“ darlegt ... Frauen können ja kein Autofahren etc .... ich konnte schon mit 12 Autofahren (mein Vater besitzt ein Taxiunternehmen) - und bin schon fast alles in meinem Leben gefahren ... Ich gehöre sicher nicht zu den „Blondchen“, die zum rückwärts einparken 20 Anläufe brauchen ..... ich habe den kleinen 1er zweimal verliehen und mir wurde der Wagen jedesmal mit vorwurfsvollen Blicken zurückgebracht -> „was, das soll BMW standard sein???“

Ich weiss einfach nicht weiter und benötige Ratschläge / Tipps ! Da ich ein E46 Fan bin, trauere ich diesem so langsam aber sicher nach ... er war zwar alt, aber lief lange nicht so „unvorhersehbar“ wie der 1er ........

Vorweg TAUSEND DANK !!! Ich hoffe auf ein paar Lösungsansätze ......

Vielen Dank ***** *****üsse Natalie

Willkommen bei JustAnswer. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zukomme.

Hallo, die Aussage der Werkstatt stimmen so nicht. Der Stickoxidsensor ist vermutlich defekt- kommt sehr oft vor. Das Hauptproblem liegt an den Injektoren und Zündspulen. Zudem kommt jetzt noch das die Kupplungsscheibe auch verschlissen ist. MfG

Die Programmierung war schon mal ein guter Ansatz. Wie gesagt zu 99% sind hier die Injektoren die Ursache. Sollte aber schon bekannt sein. Sind aber recht teuer . 230€ pro Stück plus 280€ Einbau. Kupplung würde a schon erneuert. MfG

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok, vielen Dank! Wie lange könnte ich mit einem kaputten Stickoxidsensor fahren? Was für Auswirkungen hätte das? Welche Symptome? Von zu hohen Emmissionswerten, nehme ich mal, abgesehen ... Und, habe ich das richtig verstanden -> der Kreislauf ist wie folgt -> die Zündspulen sind defekt, hiernach werden die Injektoren angegriffen und zu guter letzt bekommt der Stickoxidsensor falsche Werte durch die kaputten Injektoren etc.? Korrekt? Und dadurch, dass bis dato noch keine MKL aufleuchtet, scheinen die besagten Teile noch nicht gänzlich defekt zu sein, aber der Ansatz ist da .... korrekt?Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung !!!!!!

Es ist etwas anders. Die Injektoren verschlissen.Spritzen dann unkontrolliert zuviel bzw. Zu wenig Kraftstoff ein. Das bewirkt Zündaussetzer , ruckeln usw. Der Stickoxidsensor geht so kaputt. Der Kraftstoffverbrauch steigt dann. MfG

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Alles klar, verstanden! Vielen Dank!!

Wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind würde ich mich über eine positive Bewertung in Form von 3 - 5Sterne freuen. MfG und wünsche ein schönes Wochenende

modic1861 und weitere Experten für BMW sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Super schnell Hilfe ! Alles bestens !