So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an modic1861.
modic1861
modic1861, Sonstiges
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 237
Erfahrung:  Gesellenbrief/Meisterbrief/ Kommunikationselektroniker
91565786
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
modic1861 ist jetzt online.

Ich fahre einen BMW 3er E90 320i, 135.000 km. Folgendes

Kundenfrage

ich fahre einen BMW 3er E90 320i, 135.000 km. Folgendes Problem. Dieses Jahr im Sommer, ist erstmals die Motorkontrollleuchte angegangen. Beim Fehlerauslesen kam "Fehlzündung Zylinder3". Daraufhin hat eine freie Werkstatt die Zündspule von Zylinder 3 getauscht. Auto lief einige Zeit, dann finge es an im kalten Zustand im Leerlauf unruhig zu laufen. Ab und zu hat die Motorkontrolleuchte geblinkt, ging bei Neustart des Autos aber wieder aus. Das ging ein paar Monate gut, bis jetzt vor Kurzem zusätzlich zu dem starken Ruckeln auch noch ein extrem hoher Spritverbrauch dazu kam (fahre das Auto i.d.R mit 7,3 Liter kombiniert und hatte plötzlich 8,4 Liter). Außerdem war ein starker Leistungsabfall bemerkbar. Vor kurzem hat die Motorkontrollleuchte dann dauerhaft geleuchtet. Habe den Fehler mit einem kleinen Gerät von icarsoft i1902 ausgelesen. Es kamen folgende Fehler: 2C7E Lambdasonde hinter Katalysator Umformer, Trim-Regler; 29D0 Verbrennung Fehlzündung Zylinder 4; 29E0 Kraftstoffaufbereitung; 2AEC Stickoxid-Sensor, Selbstdiagnose. Damit bin ich zum Bosch Dienst. Bosch Dienst tippte auf Steuerkette, bei Prüfung aber festgestellt, dass die sich wohl im oberen Toleranzbereich befindet, aber so noch ok ist. Zündspulen wurden geprüft, hier ist wohl alles ok. Dann wurde festgestellt, dass der Injektor von Zylinder 4 defekt ist. Injektor wurde getauscht (ja, nur der eine aus Kostengründen) und mir wurde empfohlen, einen Benzinzusatz zum Reinigen des Motors in den Tank zu schütten. Jetzt, kaum eine Woche später, habe ich genau die gleichen Symptome wie vorher. Also wieder ausgelesen, folgende Fehler: 29E0 Kraftstoffaufbereitung, 2C7E Lambdasonde hinter Katalysator Umformer Trim-Regler, 2C2B Lambdasonde vor Katalysator, Systemprüfung; 2C6C Lambdasonde hinter Katalysator Umformer 2, Systemprüfung; 29D0 Verbrennung Fehlzündung Zylinder 4. So, nun hab ich schon über 700€ ausgegeben und habe nach jedem Werkstattbesuch noch mehr Fehler als vorher. Kann mir bitte jemand sagen, was bei meinem Auto kaputt ist.

Vielen Dank ***

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: BMW
Experte:  modic1861 hat geantwortet vor 7 Monaten.

Willkommen bei JustAnswer. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zukomme.

Experte:  modic1861 hat geantwortet vor 7 Monaten.

Hallo,

bei diesem Motor müssen um hier Ruhe zu bekommen alle Injektoren getauscht werden. Diese müssen alle den Index 11 haben .Zudem noch Zündkerzen und evtl. Zündspulen der neusten Generation. Weiterhin muss das Motorsteuergerärt neu programmiert werden. Ein Benzinzusatz ist hier nicht zu empfehlen. Sie müssen hier eine richtige Fachwerkstatt aufsuchen. MfG

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Aber kann es sein, dass es überhaupt keine Verbesserung gibt obwohl ein Injektor getauscht wurde und der Fehler ( Fehlzündung Zylinder 4) wieder kommt obwohl genau bei diesem Zylinder der Injektor getauscht wurde?
Experte:  modic1861 hat geantwortet vor 7 Monaten.

Die Frage ist , würde ein ganz neuer mit Index 11 verbaut zudem Zündkerzen. Würde der Injektoren über den Tester angeglichen. Mit einem neuen und drei alte Injektoren bekommt man keinen ruhigen ruckfreien Motorlauf hin. MfG

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ja ok. Dass es nicht ganz ruhig läuft kann ich ja nachvollziehen, aber das Auto läuft ja gar nicht richtig und die motorkontrollleuchte leuchtet dauerhaft. Ach Ja, zündkerzen wurden im Sommer alle getauscht. Hatte ich vergessen zu schreiben. Es kann doch nicht sein, dass man komplett alles für ca. 3000 Euro tauschen soll auch wenn die zündspulen und zündkerzen gar nicht defekt sind und auch bei den injektoren festgestellt wurde, dass die anderen ok sind. Das ist doch keine Fehlersuche sondern die holzhammermethode.
Experte:  modic1861 hat geantwortet vor 7 Monaten.

Bei diesem Motor sind leider die Injektoren das große Problem. Sie bekommen so nie Ruhe. Auch das Motorsteuergerärt muss programmiert werden. Die alten Injektoren verschleissen intern nach und nach . Die Einspritzmenge ist dann nicht mehr korrekt und es kommt zu unrundem Motorlauf ruckeln usw. MfG