So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 5158
Erfahrung:  seit mehr als 20 Jahren Mechaniker für verschiedene Fabrikate. Erfahrungen mit Motorrad, Wohnwagen, Wohnmobil und LKW
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Möchte ende des Jahres ein Auto mit e-Anteil kaufen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Möchte ende des Jahres ein Auto mit e-Anteil kaufen und schwanke zwischen hybrid und reines e-auto
Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Fragesteller(in): suche nach angaben über z.B. Anhängerlasten und Wirtschaftlichkeit
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Experten mitteilen wollen?
Fragesteller(in): sollte ein Auto mit höherem Einstieg sein
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Wir suchen zu Ende des Jahres ein neues Auto, da wir eine Photovoltaikanlage auf dem Dach haben könnten wir unser neues Auto mittels einer Wallbox selber laden, haben zusätzlich ein Anhänger mit einer Nutzlast von 1,2 to fahren zur Zeit ein Opel Zafira 1,9 CDTI also eine etwas erhöhte Sitzposition die wir sehr schätzen! Weiß jetzt nicht was ist besser, ein Hybrid oder ein reines E-Auto? Und wenn dann welche Marke usw.

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Tom und ich bin seit über 20 Jahren Mechaniker.

Ihre Anfrage habe ich gelesen, und gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen.

Stärkste SUV (mit höheren Einstieg) im Anhängerbetrieb sind hier der Audi e-tron (1.800 kg) und der Mercedes EQC (ebenfalls 1.800 kg)

Im noch höheren Bereich liegen dann der Audi Q8 60 TFSI e mit 3.500 kg, und der Porsche Cayenne e ebenfalls mit 3.500 kg.

Bei maximaler Reichweite und schweren Anhängern war unschlagbar das Tesla X Model.

Inzwischen haben wir hier mehrere auf dem Markt.

Anhängelast ab 1.800 Kilogramm:

BMW iX - schafft 2,5 Tonnen bei einer Reichweite von 600 km mit 503 PS.

Tesla Model X Plaid - schafft 2,2 Tonnen bei einer Reichweite von 400 km mit 400 PS.

Audi e-tron 55 quattro - schafft 1,8 Tonnen bei einer Reichweite von 400 km mit 408 PS.

Mercedes Benz EQC 400 4Matic - schafft 1,8 Tonnen bei einer Reichweite von 413 km mit ebenfalls fast 400 PS.

Für die 1200 kg, 1600 kg habe ich Ihnen hier ein Link eingesellt.

https://efahrer.chip.de/news/starke-elektro-zugpferde-diese-e-autos-ziehen-auch-schwere-anhaenger_104027

Zu Ihrer Fragen ob MildHybrid oder voll E - kann immer nur das Argument aufgezeigt werden, dass ein MildHybrid ab knapp 50 km/h in den Benzinmodus schaltet. Somit wäre das Fahrzeug also ab 50 km/h (maximal) rein Benziner.

Ich weiß aus Erfahrung, dass gerade im Zugbetrieb (hatte vorher einen Volvo T5 Motorisierung/Benzin) bis zu 20 l hoch ging. Gerade wenn Berge zu überwinden waren. Somit sollten Sie hier über den MildHybriden tatsächlich nochmals nachdenken.

Die Reichweiten beziehen sich hier nicht auf den Anhängerbetrieb sondern auf den ohne.

Mit einem schweren Wohnwagen am Haken kann man davon ausgehen, dass sich auf der Autobahn die Reichweite etwa halbiert. Mit einer effektiven Reichweite von 150 bis 200 oder 300 km ist also bei auch den stärksten Zugfahrzeugen aus zu gehen.

Wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, fragen Sie nach. Ich antworte gern und freue mich auch mal über ein nettes Dankeschön.

Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

MechanikerTom

MechanikerTom und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.